LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Frauen in Schwarz] Solidarität mit den 1.800 palästinensischen politischen Gefangenen in Hungerstreik

Bloged in Allgemein by friedi Montag Mai 1, 2017

ECCP – in Solidarität mit den sich in Hungerstreik befindenden palästinensischen politischen Gefangenen

Am 17. April 2017 gaben ca. 1500 palästinensische Gefangene den Beginn eines offenen Hungerstreiks bekannt. (Mittlerweile sind es 1.800 – Anmerkung d. Übersetz.) Sie fordern ein Ende der gängigen Praktiken des israelischen Staates, wie Misshandlung von Gefangenen, Einzelhaft, Folter, Fahrlässigkeit in medizinischer Hilfe und  Verweigerung von nach internationalem Recht garantierte Rechte, inklusive dem Recht eines fairen Prozesses und Familienbesuche. Etliche palästinensische Gefangene, die eine führende Rolle im Hungerstreik innehaben, wurden in Einzelzellen transferiert. Im Moment werden allen Streikenden der Kontakt zu Anwälten, und Familienbesuche verwehrt.

Zurzeit hält Israel mehr als 7.150 palästinensische politische Gefangene fest, von denen ca. 6.300 männliche Gefangene sind, ca. 300 Kinder männlichen Geschlechts, und ca. 56 Frauen (inklusive 13 minderjährige Mädchen). Geschätzte 500 Palästinenser befinden sich in Administrativhaft (davon 2 Kinder), inhaftiert ohne Anklage oder Prozess auf ungewisse Zeit.

Israelische Militärgerichte, vor denen Palästinenser angeklagt werden, haben eine Schuldspruchrate von 97,7%. Laut Amnesty International erfüllen diese Gerichtsverhandlungen Palästinenser betreffend, nicht den internationalen Standard für faire Gerichtsverfahren.

Wir sind, trotz der von Europa festgestellten klaren Ungerechtigkeit an den palästinensischen Menschen, zutiefst darüber beunruhigt, dass die Europäische Union und Vertreter repräsentativer Institutionen bis jetzt die Erfüllung ihrer Pflicht versäumten, Israel für seine groben Verletzungen internationalen Rechts verantwortlich zu machen.

Die Europäische Union lässt die israelische Polizei an Forschungsprojekten wie LAW TRAIN teilnehmen, die mit Geldern europäischer Steuerzahler ermöglicht werden, und deren Ziel die Förderung der Entwicklung neuer Verhörstechniken ist.

European Coordination of Committees and Associations for Palestine (ECCP) – ein Netzwerk von 42 europäischen  Komitees, Organisationen, NGOs, Vereinen, und internationalen Solidaritätsbewegungen aus 19 europäischen Ländern – drückt hiermit seine Unterstützung und Solidarität mit den in Hungerstreik befindlichen Palästinensern aus.

Wir rufen die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten auf, von der israelischen Regierung einen Stopp der Bestrafung der Hungerstreikenden für ihre Aktionen zu fordern.

Weiters die Einschränkungen der Familienbesuche von Gefangenen aufzuheben; Besuche von 45 auf 90 Minuten anzuheben; wenigstens für weibliche Gefangene Familienbesuche ohne Glasbarrieren zu erlauben, damit Mütter ihre Kinder im Arm halten können; Einschränkungen des Erhalts von Büchern, Kleidung, Essen und anderer Geschenke von Familienmitgliedern zu erleichtern; Bildungsmöglichkeiten für Gefangene wiederherzustellen; Telefone zu installieren, damit Gefangene mit ihren Familien kommunizieren können und ihren Zugang zu medizinischer Hilfe wesentlich verbessern können.

Nicht zuletzt soll die Beendigung der Praxis der Administrativhaft und des Apartheid Systems der Militärgerichte gefordert werden, und allen Gefangenen das Recht auf ein legales Gerichtsverfahren zugestanden werden.

 

Den Originalbericht in Englisch finden Sie unter:

www.eccpalestine.org/eccp-stands-in-solidarity-with-palestinian-hunger-strikers/

 

Übersetzung Dr. A. Waldegg)

Weitere Infos zu diesem Thema: 

________________________

 

Was können Sie zur Beendigung der israelischen Besatzung palästinensischen Landes beitragen?

  • Leiten Sie unsere Infos weiter!
  • Nehmen Sie an unseren monatlichen Mahnwachen teil!
  • Schreiben Sie uns: fraueninschwarzwien@gmail.com
  • Unterstützen Sie die Boycott, Divest, Sanction (BDS) Kampagne: facebook.com/bds.austria
  • Protestieren Sie den Vertrieb von Produkten aus Siedlungen im Westjordanland, z.B. SodaStream, Medjoul Dates, Ahava Cosmetics

 

Empfehlenswerte Webseiten

www.pacbi.org – Palestinian Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel

www.imemc.org – International Middle East Media Centre

http://palsolidarity.org/ – International Solidarity Movement

www.ochaopt.org – Office for the Co-ordination of Humanitarian Affairs in the Occupied Palestinian Territories

www.jewishvoiceforpeace.org – Jewish Voice for Peace

www.palestinemission.at – Die Vertretung des Staates Palästina in Österreich

www.btselem.org – The Israeli Information Center for Human Rights in the Occupied Territories

www.kibush.co.il – Israeli Website mit Nachrichten und Kommentaren über die Besatzung

www.mondoweiss.net – Independent website about developments in Israel/Palestine & related US foreign policy

https://electronicintifada.net/ – Independent online news publication focusing on Palestine

www.dci-pal.org – Defence for Children International-Palestine Section

 

Frauen in Schwarz (Wien) auch auf Facebook: https://www.facebook.com/fraueninschwarzwien/

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k