LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[Werkstatt] Werkstatt-Rundbrief 6/2017

Bloged in Allgemein by friedi Donnerstag März 9, 2017

WERKSTATT-Rundbrief Nr. 6/2017

Themen:
(1) HC und VdB für EU-Armee
(2) Internationaler Frauentag – 8. März 2017
a) Statt Ablenkungsdebatten – Stoppen wir die Gewalt gegen Frauen!
b) Mexiko: Frauen wehren sich gegen tödliche Gewalt
c) Werkstatt-Radio: „Der Körper als Ware“ – Feministische Interventionen
(3) „Genickschuss für den sozialen Wohnbau“
(4) Rechnungshofbericht: Dramatische Einkommensverluste
(5) „Die Smart Meter sein vül schneller hin“
(6) Ukraine: Wer mordete am Maidan (Teil II)
(7) „Neutralitätsfrühstück“ mit der Anti-NATO-Bewegung Montenegros

(8) Weitere Hinweise
(9) Bestellmöglichkeiten, Gastkommentare, LeserInnenbriefe, usw.

zitiert:
„Die EU kann nicht mit linken Inhalten gefüllt werden.“
(Prof. Dr. Martin Höpner, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Tagung der Antikapitalistischen Linken, 28.1.2017, Düsseldorf, https://www.youtube.com/embed/gnk1rrhZ-AY)
(1) EU-Militarisierung: HC und VdB für EU-Armee
Nach dem fast ein Jahr lang dauernden Bundespräsidentschaftswahlkampf beginnen sich die Nebelschwaden zu lichten. Für die vorgeblich „EU-kritische“ FPÖ fordert HC Strache eine EU-Armee samt Atombewaffnung. Und kaum ins Präsidentenamt gewählt, macht sich der vorgeblich menschenrechtsaffine und ökologisch sensible Grün-Kandidat Van der Bellen für eine neue EU-Verfassung stark, durch die eine hochgerüstete EU-Armee, ein globaler EU-Spitzeldienst, eine starke Atomunion und ein autoritäres Präsidialregime geschaffen werden soll.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1645:hc-und-vdb-fuer-eu-armee&catid=62&Itemid=89
(2) 8. März 2017 – Internationaler Frauentag

a) Statt Ablenkungsdebatten – Stoppen wir die Gewalt gegen Frauen!

Gewalt an Frauen ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein Verbrechen. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März 2017 warnt die Solidarwerkstatt vor der Verengung der Debatte um Selbstbestimmung von Frauen auf das Thema Migration. Schauen wir nicht weg!
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1646:statt-ablenkungsdebatten-stoppen-wir-die-gewalt-an-frauen&catid=63&Itemid=90

    (b) Mexiko: Frauen wehren sich gegen tödliche Gewalt

Alle dreieinhalb Stunden wird in Mexiko eine Frau ermordet, im Schnitt also sieben am Tag. Das sind 2.000 getötete Frauen pro Jahr – und die Tendenz ist steigend. Besonders jüngere Frauen wollen die gegen sie gerichteten alltäglichen Aggressionen nicht länger hinnehmen und machten 2016 zu einem Jahr des Aufbruchs. Auszug aus einem Beitrag der Zeitschrift „Junge Welt“.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1644:toedliche-verachtung&catid=16&Itemid=43

    (c) Werkstatt-Radio: Der Körper als Ware – feministische Interventionen

Lisbeth Nadja Trallori stellt im Rahmen einer Veranstaltung der Solidarwerkstatt den Inhalt Ihres Buches „Der Körper als Ware. Feministische Interventionen“ mit musikalischer und rezitativen Begleitung von Maren Rahmann vor.
Musik: Maren Rahmann  spielt Jura Soyfer. Werkstatt-Radio Februar 2017, Redaktion Rudi Schober.

http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1637:der-koerper-als-ware-feministische-interventionen&catid=75&Itemid=220

(3) Neues Regierungsprogramm: „Genickschuss für den sozialen Wohnbau“
Die Bundesregierung hat in ihrem neuen Arbeitsprogramm einen gefährlichen Anschlag auf den sozialen Wohnbau versteckt. Vertreter der Gemeinnützigen sind alarmiert und warnen vor dem „Öffnen der Büchse der Pandora“.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1642:genickschuss-fuer-den-sozialen-wohnbau&catid=63&Itemid=90
(4) Rechnungshofbericht: Dramatische Einkommensverluste
Der Einkommensbericht 2016 des Rechnungshofes zeigt auf, wer die HauptverliererInnen des neoliberalen EU-Regimes sind: ArbeiterInnen und kleine Selbständige.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1643:dramatische-realeinkommensverluste&catid=43&Itemid=86

(5) Digitale Strommessgeräte: „Die Smart Meter sein vül schneller hin!“
Während ein analoger Ferraris-Zähler eine Lebensdauer von mindestens 50 Jahre, oftmals bis zu 100 Jahre erreichen kann, ist der sog. Smart Meter mit ca. 8 Jahren reif für den Schrottplatz.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1649:die-smart-meter-sein-vuel-schneller-hin&catid=56&Itemid=77

(6) Ukraine: Wer mordete am Maidan? (Teil II)
Der Gerichtsprozess in Kiew zum Maidan-Massaker am 20. Februar 2014 fördert immer deutlicher zutage: Rechtsextreme Kräfte feuerten die tödlichen Schüsse ab, um einen Vorwand für den prowestlichen Staatsstreich in der Ukraine zu schaffen.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1647:wer-mordete-am-maidan-teil-ii&catid=48&Itemid=224

(7) Internationale Solidarität: „Neutralitätsfrühstück“ mit der Anti-NATO-Bewegung Montenegros
Am 26.2.2017 trafen sich Vertreter der Solidarwerkstatt Österreich, des Komitees Euroexit und der serbisch und ex-jugoslawischen Diaspora zu einem „Neutralitäts-Frühstück“ mit Vertretern der montenegrinischen Anti-NATO-Opposition, die sich auf einer „ReferFAIRendum-Karawane“ von Podgorica bis Berlin und Brüssel befinden, um auf ihren Kampf für ein faires Referendum über einen NATO-Beitritt Montenegros auch international aufmerksam zu machen.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1648:neutralitaets-fruehstueck-mit-der-anti-nato-bewegung-montenegros&catid=62&Itemid=89

(8) Weitere Hinweise

Termine

Bürgerinitiative/Linz:
„Rettet das Domviertel vor dem Verkehrskollaps!“

Die Bürgerinitiative „Rettet das Domviertel von dem Verkehrskollaps!“ hat durch viel Engagement einen wichtigen Erfolg errungen: Der geplante Bau einer weiteren Tiefgarage in dem ohnedies schwer verkehrsbelasteten Domviertel konnte vorerst verhindert werden. Das zeigt einmal mehr: Widerstand lohnt sich! Die Bürgerinitiative lädt nun die DomviertlerInnen zu einem gemeinsamen „Kennenlernen“ und – wenn Lust – zum Mitgestalten ein:
Fr, 10. März 2017: Hafnerstraße/Neuer Dom (4020 Linz); ab 15 Uhr.
Obst, Kuchen und Getränke willkommen!
https://www.facebook.com/Hafnerstrasse/?fref=ts

Internationaler Aktionstag gegen Rassismus – für Menschlichkeit!
Sa, 18. März 2017
Samstag, 18. März | 14:00 Uhr
Wien, Treffpunkt: 14 Uhr, Märzpark (U6 Burggasse/Stadthalle)
Demonstration zum Parlament

Antikriegs-Kundgebung
anlässlich des 18. Jahrestages des Beginns der NATO-Angriffskriegs gegen die BR Jugoslawien
Fr, 24. März 2017
18 Uhr, Stephansplatz/Stock im Eisen Platz (Wien)

Demonstration für ein ECHTES Tierschutzgesetz!
Sa, 25. März 2017
13-15 Uhr, Demomarsch vom Gesundheitsministerium, Radetzkystraße 2, 1030 Wien bis zum Parlament
Nähere Informationen hier

 

stadt – mobilität – lifestyle

Städtische Mobilität für die Zukunft
Vortrag und Diskussion mit DI Dr. Harald Frey / TU Wien
(Verkehrsexperte TU Wien)

Mittwoch, 5. April 2017
19.00 Uhr, afo architektorforum oberösterreich – Herbert-Bayer-Platz 1/Lederergasse 17, 4020 Linz
Eine Veranstaltung der INITIATIVE VERKEHRSWENDE JETZT!
https://www.verkehrswende-jetzt.at/

Gesundheit ist Mehrwert – Aktuelle Herausforderungen der sozialen Krankenversicherung
Themenabend der Solidarwerkstatt mit Albert Maringer, Obmann der OÖ Gebietskrankenkassa
Do, 20. April 2017
18 Uhr, Veranstaltungsraum Waltherstraße 15, 4020 Linz

Antifaschistische Demonstration
Sa, 22. April 2017
Braunau

Treffpunkt: 15 Uhr, Bahnhof

 

Kampagnen


Rettet die Mur!

Aktuelle Informationen zur Bewegung gegen die Zerstörung der Mur in Graz durch ein Kraftwerk
http://www.rettetdiemur.at/
EU-Battlegroups – Nicht in unserem Namen!
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1469:offener-brief-eu-battlegroups-nicht-in-unserem-namen&catid=62&Itemid=89

Smart Meter – Nein Danke!
Infofalter und Unterschriftenlisten dazu (auf Spendenbasis) bestellen bei office@solidarwerkstatt.at

(9) Bestellungen, Gastkommentare und LeserInnenbriefe

Bestellungmöglichkeiten in der Solidarwerkstatt:

Friedenskalender 2017 – der etwas andere Kalender !


Broschüre: Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge!
Broschüre, 64 Seiten, Format: A4; Hrsg.: Solidarwerkstatt Österreich; guernica-Verlag, Linz 2016
Preis: EUR 7,- (ab 3 Stk. á EUR 6,-; ab 10 Stk. á EUR 5,-)
Näheres zum Inhalt: http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1507:1507&catid=30&Itemid=50
Visuelles Hörbuch: Heimat, welcher Söhne bist du?
Dr. Ernst Kaltenbrunner. Vom deutschnationalen Burschenschafter zum Organisator des NS-MassenmordsIn diesem visuellen Hörbuch von Rudolf Schober werden die Lebensstationen des in Oberösterreich geborenen Dr. Ernst Kaltenbrunner nachgezeichnet – von der deutschnationalen Burschenschaft Arminia, über den frühen Beitritt zur illegalen NSDAP und SS bis hin zum Chef des NS-Reichssicherheitshauptamts in Berlin, wo er maßgeblich an der Organisation des nationalsozialistischen Massenmords beteiligt war.
guernica-Verlag, 99 Min.; EUR 12,90
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1432:dvd-heimat-welcher-shne-bist-du&catid=51&Itemid=71
Buch: Band 3: „Gegen den Strom – Politische Predigten und Reden von Franz Sieder“
Franz Sieder ist Betriebsseelsorger aus Amstetten, ein Pfarrer, der sich seit Jahrzehnten an der Seite der ArbeiterInnen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, an der Seite der Gewerkschaften und der Friedensbewegung engagiert.
EUR 17; Nähere Informationen zu diesem Buch hier:
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1177:buchneuerscheinung-qgegen-den-stromq&catid=30&Itemid=50

DVD: Auf den Spuren des antifaschistischen Widerstands im Salzkammergut

Rudi Schober führt uns in seinem Filmdokument in einer Zeitreise zum Widerstandsnest „Igel“ der antifaschistischen Widerstandsgruppe „Willi-Fred“ auf der Rettenbacher Alm bei Bad Ischl. Referent: Dr. Wolfgang Quatember (Widerstandsmuseum Ebensee); EUR 9,50
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1176:dvd-auf-den-spuren-des-antifaschistischen-widerstands-im-salzkammergut&catid=51&Itemid=71

Europa zerbricht am Euro – Unter deutscher Vorherrschaft in die Krise
Hinsch, Stefan / Langthaler, Wilhelm:
Promedia-Verlag, EUR 17,90

Der Köper als Ware – feministische Interventionen

Das Buch „Der Körper als Ware“ ist eine Streitschrift wider die Ausbeutung, totale Liberalisierung und Durchkapitalisierung menschlicher Körper.
Von Lisbeth N. Trallori; EUR 19,90
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1427:der-krper-als-ware-feministische-interventionen&catid=30&Itemid=50

Musik: CDs von WanDeRer und Hans Breuer können in der Solidarwerkstatt zum Vorzugspreis von 15,- Euro erworben werden.
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1286:musik-cds-wanderer&catid=51&Itemid=71

PACE-Fahnen: 60×90 – EUR 15,-

Die Friedensfahnen verfügen an der Mastseite über 2 Ösen.
Ideal für Demonstrationen, Märsche und Kundgebungen und natürlich für zu Hause.

Mehr Bücher und Materialien: http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=30&Itemid=50

Bestellungen an: office@solidarwerkstatt.at


Weitere Hinweise:

Diskussionen und Gastkommentare siehe http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=65&Itemid=92

LeserInnenbriefe siehe http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=241:allgemeine-diskussionen-leserinnen-briefe&catid=65&Itemid=92


Werkstatt-RadioRadio der Solidarwerkstatt auf Radio FRO. Hier zum Nachhören:
http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=75&Itemid=107

Facebook – liken!

www.facebook.com/solidarwerkstatt

Weitere Informationen und Termine siehe www.solidarwerkstatt.at

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k