LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[AAOe Newsletter] Unterschreiben gegen TTIP, CETA und TiSA, Aufbruch Diskussion BGE, Plan A

Bloged in Allgemein by friedi Sonntag Januar 29, 2017

1.) Volksbegehren gegen TTIP, CETA, TISA
2.) 27.1.2917: Diskussion bedingungsloses Grundeinkommen
3.) 1.2.2017: Diskussion zu Kerns Plan A
4.) Sonstiges

1. Nur noch bis Montag, 30.1.2017: Unterschreiben gegen TTIP, CETA und TiSA:

Auch wenn voerst TTIP Dank Rechtspopulist Trump voerst auf Eis gelegt ist – was aber jederzeit sich wieder ändern kann !! – so sind CETA (Kanada) und TiSA nicht vom Tisch. Zudem ist es gut, ein kräftiges Zeichen zu setzen gegen die immer wieder kehrenden Zumutungen, derartigen Unsinn abwehren zu müssen. Wir bitte daher alle das Volksbegehren zu unterstützen und die Information darüber weiter zu verbreiten.

Übersicht über Links zu den Infos zu Eintragungsorten:

http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1625:volksbegehren-gegen-ttip-ceta-und-tisa-unterschreiben-wo-wann&catid=48&Itemid=224

Besonders listig ist das primär von ÖVP/FPÖ/SPÖ regierte Graz, wo nicht die üblichen Wahllokale sondern nur einige wenige private Orte als Eintragungslokal festgelegt wurden.

2. Aufbruch-Diskussion pro & contra bedingungsloses Grundeinkommen

27. Januar 2017 – 18:00 bis 21:00
AK-Wien Bildungszentrum (1 Stock), Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Das bedingungslose Grundeinkommen kommt nicht von alleine und löst schon gar nicht alle durch den Kapitalismus geschaffenen Probleme (insbesondere die Aneignung des Planeten Erde durch ein künstlich konstruiertes „Eigentum“ durch die Oberschicht). Kritische Beteiligung möglichst vieler ist daher notwendig, damit der Aufbruch nicht zum Abbruch wird …

http://www.pro-grundeinkommen.at/?tribe_events=aufbruch-im-gespraech-bedingungsloses-grundeinkommen-bge

3. Aufbruch-Diskussion zu Christian Kerns „Plan A“

Mittwoch, 1.2.2017, 19:00 – 20:30
Club International, Payergasse 14, 1160 Wien

Im Prinzip handelt es sich eher um einen verzweifeltes Sklavenmotivationsprogramm, das zwar einige Einzelforderungen in eine sinnvolle Richtung enthält ansonsten aber strikt am neoliberalen Lohnarbeits-, Wirtschaftswachstums- und Wettbewerbsfetischismus festhält. Daher wäre es wichtig, wenn möglichst viele Menschen Aufbruch zu einer grundlegend kritischen Haltung gegenüber falsche Hoffnungen bewegen würden (im Prinzip ist das nichts anderes als der schon lange gescheiterte „Dritte Weg“ von Tony Blair im Großbritannien der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts).

Die gesamte Rede zu Plan A ist auf YouTube verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=yjKVbFEbJSU.

Dazu gibt es noch das 150-seitige Magazin zum Plan A: http://www.meinplana.at/magazin_herunterladen.

Allgemeine Informationen und Termine von aufbruch: http://www.aufbruch.or.at

4. Einige Initiativen anderer Organisationen:

Aktive Arbeitslose Österreich, ZVR: 852272795 Die Basisgewerkschaft von und für Erwerbsarbeitslose Krottenbachstrasse 40/9/6, A-1190 WIEN Tel.: +43-676-35 48 310 http://www.aktive-arbeitslose.at https://www.facebook.com/aktivearbeitslose https://www.twitter.com/AKTIVEARBEITSLO kontakt@aktive-arbeitslose.at
Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k