LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Graz] Soli-Kundgebung Griechenland; Sa. 4. Juli 15 bis 18 Uhr ,Eisernes Tor‘

Bloged in Krise by friedi Donnerstag Juli 2, 2015

Solidarität mit Griechenland!

Kundgebung

organisiert von:
“Solidarität mit Griechenland – Graz

am Sa. 4. Juli 2015
von 15:00 bis 18:00
In Graz, „am  Eisernen Tor“

Neben Ansprachen, „Faktecheck“ – und Flugi-Verteilung wird es auch wieder einige Sketches  als Einlagen geben.

Kommentar W.Friedhuber (LinkeStmk):

Solidarität mit Griechenland ist reiner Selbstschutz. Die EU-Politik, die Griechenland immer weiter in die Massenverelendung führt wird auch in Österreich durchgeführt. Gleich wie in Griechenland steigt auch bei uns die Staatsverschuldung und sinkt das BIP. Wenn wir zum alternativen Weg von Syriza jetzt nicht solidarisch sind, dann wissen die EU-Dirigistinnen und Dirigisten (auch unser Herr Faymann), dass sie für ihre neoliberalen Lobbyisten und Lobbyistinnen alles machen können.  Pensionen, Schulen, Altersheime, Krankenversicherungen, Staatsvermögen wird dann ohne große Rücksicht an Menschen übergeben, die lieber das „Geld arbeiten“ lassen. In Griechenland ist dies jetzt schon klar zu sehen.

Es ist klar zu sehen, dass der wirkliche Niedergang Griechenlands mit den“EU-Hilfen“ begann. Die Staatsverschuldung stieg und das Bruttoinlandsprodukt sank (wie übrigens jetzt auch in Österreich). Dieser Vorgang der Staatsausbeutung ist kein Folge der Krise, sondern die Krise ist eine Folge dieser Politik. Die offiziellen Stellen – gelinde gesagt – sagen die Unwahrheit! Nicht die Faulheit oder die Verlogenheit der Griechen haben die Griechische Bevölkerung in diese Situation gebrach — sondern die EU-Politik.

Die EU täte gut daran, ihre abermilliarden von ungedeckten Euros nicht weiterhin den Banken in den Rachen zu werfen, sondern damit das Sozialsystem auszubauen, die Kleinbetriebe vor Ort zu stützen — kurz die Finanzmittel der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen.

Wer sich am Internet ein bisschen Umschaut (auch bei Eurostat und anderen Statistiken) kann jetzt schon klar erkennen: KEIN Staat in Europa kann unter diesen Bedingungen seiner Bevölkerung Wohlstand bringen. Nur eine dünne Oberschicht lebt von dieser Art der Wirtschaft gut — die restlichen Menschen werden zu Bittstellerinnen und Bittstellern, zu Bettlerinnen und Bettlern — auch in Österreich (Korrektur Flug WF).

Bitte informiert euch! Es soll hinterher keiner sagen „er habe es nicht gewusst!“. Anders als 1930 gibt es (noch) genügend Alternativinformation am Internet — auch wenn die Zensur mit Riesenschritten eingeführt wird …..

 

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k