LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Die Erosion der Freiheit der Bildung geht weiter: Schluss mit freien Vorlesungen in Graz!

Bloged in Diskussion,Krise,Revolutionen by friedi Samstag Januar 12, 2013

ÖH Graz (KFU): Vollversammlung am 22.01.2013 um 17.30 Uhr im HS 12.01

Nach UOG2002 mit dem Ende der Mitbestimmung, dann mit der Einführung von Studiengebühren und Aufnahmeprüfungen zu Studien erfolgt nun der nächste Schritt: Die Möglichkeit von Prüfungen für Lehrveranstaltungen wird weiter eingeschränkt!

Das Psychologie-Institut macht dicht! Keine Teilnahme als freies Wahlfach an Psychologievorlesungen mehr möglich!

Die Regierungsmitglieder  haben in Sonntagsreden aber natürlich immer noch das Gegenteil  auf den Lippen: Niederschwelliger Bildungszugang – vermutlich meinen diese hochbezahlten Problemerzeuger  Bildungs-Schecks für sich und alle Funktionäre….

Im Universitätsbereich  erfolgt nun die nächste Restriktion um Eliten zu schaffen. Ab nun dürfen in Graz nur mehr Psychologiestudentinnen und Studenten Psychologievorlesungen hören und Prüfungen darüber ablegen.

Nach Einführung von Studiengebühren,  der Studien mit Praktika, der Einführung von Aufnahmeprüfungen, Verschärfungen der Prüfungsbedingungen nun der nächste Schlag um den freien Zugang zu Bildung  für alle abzuschaffen. Dieses Vorgehen der Zugansbeschränkungen zu höherer Bildung hat Methode – und die wirklich „blöden“ Argumente – auch wenn sie von Akademikern vorgebracht werden – dass „wir das machen müssen, weil wir uns es nicht leisten können mehr Leute zuhören zu lassen“  – auf die möchte ich hier gar nicht eingehen.

Zugegeben: Man hätte schon bei der Einführung der Zugangsprüfungen auf die Barrikaden steigen sollen. Es wurde da ja ein Grundrecht für Maturanten beschränkt – oder schon beim UOG2002, welches die Mitbestimmung von Studentinnen, Studenten und Mittelbau an der Universität eingeschränkt hat – oder wie ein Gusenbauer die Studiengebühren eingeführt hat, die dann ein gewisser Faymann „abgeschafft“ hat und damit, wie er selbst meint,  „Wort gehalten hat“, in dem es die Studiengebühr noch immer gibt (aber gut: Der Mann sagt was er gerade braucht – am besten nicht einmal ignorieren) – oder wie man angefangen hat, die Prüfungsbedingungen zu verschärfen und die Fristen einzuschränken oder …. oder ….

Es gäbe so unsäglich viele Gründe, gegen „unsere Deligierten“ auf die Barrikaden zu steigen, dass der Platz hier nicht reicht, sie darzulegen – aber ev. löst der aktuelle Schritt der Verweigerung der Teilnahme an Lehrveranstaltungen als freies Wahlfach endlich einmal den schon längst notwendigen Protest aus.

12.1.2013, W. Friedhuber – und nun der Text der ÖH:

/  Geschrieben von: ÖH Uni Graz  /  10. Januar 2013

Ein Institut macht zu – dich brauchen sie nicht!

Seit diesem Semester sind Psychologie-Vorlesungen für alle anderen Studienrichtungen gesperrt. Die Psychologie ist dabei nur der Anfang, denn weitere Studienrichtungen könnten nachziehen. Unterschreibe deshalb jetzt die Petition zur Aufhebung der Sperre!

+++ Infostände und Petition +++


Liebe Kollegin, lieber Kollege!

Seit diesem Wintersemester ist es dir untersagt, Prüfungen aus den Psychologiestudien (Bachelor sowie Master) zu absolvieren, sofern du diese nicht als Pflicht- oder Wahlpflichtfach in deinem Studium vorgeschrieben hast. Dies betrifft dich, wenn du vorhattest, Psychologie-Vorlesungsprüfungen als freie Wahlfächer zu belegen oder du im Rahmen des Bachelorstudiums Psychologie Vorgriffe auf Master-LVen nehmen wolltest. Da in absehbarer Zukunft weitere Studien zugangsbeschränkt werden (an der Uni Graz Pharmazie, Biologie, Molekularbiologie und Betriebswirtschaftslehre) kann sich die Regelung auch auf diese Studien ausdehnen.

Diese Sperre beruht nicht auf einem neuen Gesetz oder einer Vorschrift sondern allein auf einer neuen Interpretation des bereits bestehenden §124b (UG 2002) durch das Rektorat der Uni Graz auf Wunsch des Institutes für Psychologie. Genauso willkürlich und kurzfristig wie die Sperre eingeführt wurde kann sie aber auch wieder aufgehoben werden. Allerdings sieht die Universität derzeit keinen Anlass, dies zu tun.

Die ÖH Uni Graz hat deshalb eine Petition aufgelegt, um der Universität zu zeigen, dass die Studierenden mit der Sperre nicht zufrieden sind und deren Aufhebung fordern. Wenn du wie wir der Meinung bist, dass die Sperre dem universitären Gedanken der Interdisziplinarität entgegensteht, sich gegen die Interessen der Studierenden wendet und die Probleme aufgrund derer sie eingeführt wurde nicht löst, laden wir dich ein, die Petition zu zeichnen. Ab sofort liegt die Petition im Sekretariat der ÖH (Schubertstraße 6a, 1.Stock) auf, du findest uns außerdem jeweils von 10:00 bis 16:00 bei unseren Infoständen zur Sperre:

Mo 14.01.: ReSoWi
Di 15.01.: Vorklinik
Mi 16.01.: Wallgebäude
Do 17.01.: Hauptgebäude

Da sich rund um das Thema Bachelor-Master-Übergang bzw. freie Wahlfächer trotz unserer Bemühungen und zahlreicher Gespräche noch immer keine annehmbare Lösung gefunden hat, gehen wir nun den nächsten Schritt und möchten euch herzlichst zu unserer Vollversammlung am 22.01.2013 um 17.30 Uhr im HS 12.01 einladen: https://www.facebook.com/events/115035548671385/

Dieses Thema betrifft die Studierenden aller Studienrichtungen und zwar vermutlich stärker als euch das momentan erscheint, deshalb nehmt euch bitte die Zeit und kommt vorbei!

Auch Institut, Dekanat, Rektorat und die Medien werden geladen sein und wir hoffen sehr auf eine aufschlussreiche Diskussion, an der sich auch jeder von euch beteiligen kann und soll. Wir Studierende müssen hier gemeinsam eine Lösung finden, weil von Seiten des Instituts keine konstruktiven Lösungsvorschläge kommen, sondern eine reine Mauertaktik betrieben wird. Aber wir lassen uns nicht länger hinhalten und mit Pseudo-Lösungen abspeisen!

Auf euer zahlreiches Erscheinen freut sich die StV Psychologie und das Referat für Bildung und Politik.

 

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k