LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

Österreich – eine US-Provinz ohne Mitbestimmungsrecht ?

Bloged in Allgemein by friedi Mittwoch November 7, 2012

Die ORF Berichterstattung im sogenannten „Qualitätssender“ Ö1 regt mich dazu an, zu dieser US-Wahl auch mein Kommentar abzugeben. Im ORF Morgenjournal war in den letzten 3 Wochen die US-Wahl das zentrale Tema – manchmal schon fast die Hälfte der Sendezeit.  Nach dieser Vorbereitung, war ich schon bereit, Obama zu wählen!  Doch leider: heute erfahre ich dass er ohne mich gewählt wurde!

Ich sage es frei heraus: Wenn die USA in der Vergangenheit für ein Alternativmodell stand, wenn die heutigen US-Bürger sich aus Menschen „rekrutieren“, die den historischen Diktaturen in Europa oder den aktuellen Diktaturen auf der Welt entkommen wollten – diese Hoffnung ist vorbei!

Ob Obama oder Maxi oder Moritz dort als Präsident eingesetzt wird – es herrscht eine kapitalistische Oligarchie.

Die USA hat schon lange ihr Alternativpotenzial verloren – im Gegenteil: Obama ist ein deprimierender Beweis, dass nicht die Hautfarbe, das Geschlecht oder die Herkunft uns von der Diktatur von Kapitaleignern befreit – das würde nur gehen, wenn diese, als Alternative angetretenen Menschen auch eine alternative Politik machen könnten.

Die Vorgänge in der EU zeigen es auch deutlich: Der Traum eines geeinten Europas mutiert unter dem Diktat der Finanzoligarchen und ihrer lokalen Marionetten – also der von „Sachzwängen“ gebeutelten „Entscheidungsträgern“ – zu einem Finanz-Feudalismus.

Diese EU bringt bei uns das Ende des europäischen Traums von  Massenwohlstand, sozialer Sicherheit und Mitbestimmungsrecht der Besitzlosen.

Dies dürfte auch einer der Gründe sein, warum im sogenannten „Kultursender“  nun aktuell US-Wahlkampf gebracht wird. Ein brennendes Griechenland, Pensionsraub durch die österrereichische Regierung, Verfassungsbrüche durch Faymann und Co – das bringen wir lieber nicht! Obama for President!

Da haben wir dann die klassische Bürgerbeteiligung wie es sich der ORF vorstellt: Der Bürger ist beteiligt an der „hervorragenden“ Berichterstattung von Nichtigkeit der Korrespondenten vor Ort – und hat sonst nichts mitzureden!

Graz, 7.11.2012, W.Friedhuber

 

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k