LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Krieg in Armenien – was tun wir da?

Bloged in Krise by friedi Mittwoch September 14, 2022

Nun hat Aserbeidschan Armenien überfallen (siehe: ARD1 Tagesschau, 13.9.22). Ein Kommentator des Blogs ( Holly01 in Lost in Europe) stellt da die Fragen, die sich aus der Reaktion der EU im Falle der Ukriane ergeben.

Holly01
13. September 2022 @ 20:37

Ich setze dann man voraus, das wir die Gaslieferungen sofort stoppen und Armenien als überfallenes Land direkt mit Waffen, Logistik und humanitären Gütern unterstützen.
Gibt es schon eine Luftbrücke für Flüchtlinge?
So machen wir das doch oder?
Wir helfen denen die überfallen werden.
Oder?
Den Jeziden und den Kurden werden wir doch auch helfen wenn das NATO Land Türkei da angreift.
Oder?
Scholzomat? Völkerrecht ist doch Völkerrecht oder?
Polen? Ihr seit [doch] dabei oder? Flüchtlinge aufnehmen? Ihr seit doch jetzt die Guten.
Noch etwas weiter und wir sind wieder am Hindukusch …..

Oder ist es in diesem Fall etwas anderes, weil nun Russland zu Hilfe kommen sollte und die neuen „Front“ Russland weiter schwächen könnte?

Die Tagesschau schreibt:

Ziel der aserbaidschanischen Führung ist es nun, ein Friedensabkommen weitestgehend nach ihren Vorstellungen durchzusetzen, solange Armenien schwach und Russland in der Ukraine eingebunden ist. ( ARD1 Tagesschau, 13.9.22)

Ev. gelingt es der US-Diplomatie wirklich durch ihre Wirtschaftsschläge gegen Russland einen größeren Teil Asiens zu destabilisieren. Mit Hilfe der Europäer könnte das Chaos ja vergrößert werden – hat ja auch in Libyen prächtig funktioniert – ein wohlhabender Staat ist nun zu einem Dauerkrisenherd geworden – das könnte doch auch mit Russland und seinen europäisch-asiatischen Nachbarn gelingen?

Vernünftig wäre es, die UNO einzuschalten – um ein Szenario wie in der Ukraine zu verhindern. Aber das dürfte auch von Russland nicht gewünscht sein und die aktuelle Frontbildung gegen Russland steht einer gemeinsamen Aktion zur Friedenssicherung da im Weg. Zudem dürfte es im Intersse der USA sein, wenn Russland hier eine weitere Problemregion zu handeln hat (und die EU? Nun die ist Erfüllungsgehilfin der US-Interessen).

Graz, 14.9.2022, W.Friedhuber

Kommentare	»
  1. https://orf.at/stories/3285367/

    Trackback by kurt strohmaier 15. September 2022 17:59

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k