LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Ukrainische Gegenoffensive: Hauptsache geschossen wird!

Bloged in Allgemein,Krise by friedi Freitag September 9, 2022

Nun hat die angekündigte Gegenoffensive der Ukraine begonnen. Es sollen auch schon Gebiete zurückerobert worden sein. Aber der Schwerpunkt der Offensive dürfte einfach auf weiterer Zerstörung von Infrastruktur und der weiteren Erlangung von  Hilfsgeldern des Westens liegen. Die Ukraine ist ja praktisch bankrott.

Die ukrainische Offensive hat anscheinend zwei Standbeine:

– Das Schlachtfeld, wo es darum geht, weitere Infrastruktur die auch von Russland genützt werden kann, zu zerstören.

“ Täglich werden zudem Schläge gegen die Versorgungskette der Russen gemeldet. Das betrifft die Infrastruktur, Brücken und Straßen ebenso wie Munitions- und Treibstofflager.“ (Frankfurter Allgemeine, 8.9.2022)

– Das diplomatische Feld (nein – nicht das, den Krieg zu beenden – nein im Gegenteil – den Krieg weiter anzuheizen).  So muss der Plan eines Referendums über den Anschluss an Russland etwa in Cherson erneut verschoben werden. (siehe: Frankfurter Allgemeine, 8.9.2022) Der größte Erfolg sind aber die Zusagen der Westaliierten an die Ukraine. So will die EU 5 Mrd. Euro an Krediten frei geben und die USA kündigen Militärhilfe in der Höhe von 2,8 Mrd. Dollar an. (siehe: lost in Europe 8.9.22 )

Trotz einiger rückeroberter Gebiete ist es unwahrscheinlich, dass die ukrainische Offensive mehr sein wird, als ein symbolischer Schlag. Dieser Schlag hält aber den Westen bei Laune. Die Ukraine „liefert“ was der Westen von ihr verlangt: Kampf gegen die russische Armee – und der Westen „liefert“ was die Ukraine von ihm verlangt: Geld und Waffen.

Was auf der Strecke bleibt, sind die Menschen. Es kommt der Winter. Die Zerstörungen in der Ukraine sind groß, zerstörte Wohnungen, kaum Strom, kaum Versorgung mit dem Nötigsten. Auch ohne Kampfhandlungen werden die Menschen in diesem Winter schwer leiden. Aber auch in Europa wird es nicht lustig. Energiepreise würgen die Wirtschaft ab, Geld wird in die Rüstung gesteckt oder in den Wirtschaftskrieg gegen Russland. Die Staatsverschuldung steigt drameatisch, die Inflation ebenfalls. Nun steigen auch die Zinsen – was weiter Problem für Kreditnehmer bringt. Selbst in Deutschland wird die Zahl der Menschen, die in die Armut gedrängt werden und die ab diesem Winter frieren werden größer. Es wäre dringend geboten, mit dem Hetzen, Töten und Zerstören aufzuhören. Ist das erarbeitete Vermögen an Pensionen und Sozialversicherung wirklich nur dazu da, es mit Granaten zu verpulvern und die Menschen abzuschlachten? Es muss eine diplomatische Lösung her.

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k