LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Ukraine und die Berichterstattung: Was ist da los? Fragen am Beispiel Saporischschia.

Bloged in Allgemein by friedi Freitag August 26, 2022

Heute, 26.8.21, 7:00 ist im ORF 1 (ein als seriös geltendes Medium) folgenden Nachricht im Morgenjournal „Saporischschia wird wieder mit Strom versorgt!“

Unter dem Titel „Saporischschiaia wieder am Stromnetz“ (ORF1-Morgenjournal, 26.8.22, 7:00) wird unter anderem Präsident Selenskij sinngemäß mit der Aussage zitiert: „Saporischschia wird wieder mit Strom versorgt. Die Dieselgeneratoren sind nicht mehr notwendig“ – und es wird über die Gefahren einer Atomkatastrophe geplappert usw. usw.

Nun: Ein Atomkraftwerk LIEFERT Strom es wird nicht mit Strom versorgt. Selbst wenn alle Leitungen nach außen gekappt wären, solange ein Meiler läuft, müsste das Kraftwerk mehr Strom haben, als es braucht – auch ohne Dieselgeneratoren!

Selenskij verknüpft die angeblich drohende Atomkatastrophe an den Verbleib der russischen Besatzung im Kraftwerk.

Auch komisch: Das Kraftwerk wird doch angeblich von der ukrainischen Bedienungsmannschaft gefahre. Sind die unter russischer Besatzung nun unfähig geworden?

Selenskij hat in seiner Abendansprache auch verkündet, dass, wenn die Mannschaft im Kraftwerk nicht auf den Stromausfall reagiert hätte, wäre die Katastrophe schon da.

Doppelt komisch: Der Ausfall der Netzanbindung dürfte im Kraftwerk zu gar keinen Stromausfall führen – und wenn: Dafür ist das Bedienpersonal ja da; noch dazu, wo in diesem Falle die Dieselgeneratoren wohl automatisch hochfahren. Wo ist da die Katastrophe.

Auf all diese Unstimmigkeiten geht die Berichterstattung nicht ein – es wird einfach weiter die Atomangst geschürt.

Aus meiner Sicht: Reine Propaganda. Keine der zentralen Fragen zur Meldung wird stimmig erklärt. Selenkij wird für seiner Propaganda ausreichend Raum gegeben – für nähere Informationen scheint keine Sendezeit zur Verfügung zu stehen.

Es kam dann noch ein Atom-Experte (Steinhauser) zu Wort, der aber auch nicht erklären konnte, warum ein Kraftwerk im Betrieb durch IAEO-Expertenbesuch sicherer werden könnte. Auf die offenen Unstimmigkeiten in der Berichterstattung geht auch der Experte nicht ein.

Dass die ukrainische Regierung Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um Saporischschia bis zum Winter wieder in die Hand zu bekommen, ist verständlich. Das erklärt auch den andauernden Beschuss – und es erklärt die propagandistisch aufbereiteten Selenskij-Erzählungen. Dass aber diese – zum Teil durchsichtigen Propagandaerzählungen von den sogenannten seriösen Medien so direkt auf uns losgelassen werden, erklärt, warum sich immer mehr Menschen von diesen Medien abwenden. Sie sind Teil einer Propagandamaschine und keine Nachrichtenmedien.

PS.: Ich will nicht bestreiten, dass es im Atomkraftwerk zu bedenklichen Betriebszuständen kommt – aber so wie sie berichtet werden, kann es nicht ganz sein. Da fehlen zuviele Details. Daher neige ich eher dazu, dass die Berichterstattung so wie sie berichtet wird, unwahr ist.

Graz, 26.8.22, W.Friedhuber

Kommentare	»
  1. die welt im blau-gelben rausch !!!!!1

    Trackback by kurt strohmaier 26. August 2022 11:56

  2. https://lostineu.eu/worum-es-in-saporischschja-wirklich-geht/

    Trackback by kurt strohmaier 26. August 2022 13:57

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k