LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Italien] Generalstreik der italienischen Basisgewerkschaften

Bloged in Protest by friedi Mittwoch Oktober 13, 2021

Für Montag, den 11. Oktober 2021 hatten die italienischen Basisgewerkschaften USB, CUB, SI Cobas, Confederazione Cobas, SLAI Cobas, Unicobas, SGB, USI  etc. (insgesamt 15 Organisationen) in Italien in seltener Einheit zu einem ganztägigen Generalstreik mit Kundgebungen und Demonstrationen in 40 Städten aufgerufen. Laut den Veranstaltern beteiligten sich eine Million Lohnabhängige am Streik und insgesamt 100.000 Menschen an den Protestaktionen auf der Straße.

Die Mobilisierung richtete sich gegen die Politik der Regierung Draghi und der EU. Gefordert wurde u.a. die Wiedereinführung des kürzlich aufgehobenen Entlassungsstopps, Arbeitszeitverkürzung bei gleichem Lohn, Anhebung der Löhne und Gehälter, gesichertes Einkommen für Erwerbslose durch einen Durchschnittslohn für sie, Bekämpfung prekärer Beschäftigungsverhältnisse, allgemeiner kostenloser Zugang zu sozialen Diensten, Verbesserung der Arbeitssicherheit (angesichts einer deutlichen Zunahme tödlicher Arbeitsunfälle), Wiederaufnahme öffentlicher Investitionen in Schulen, Gesundheitswesen und Verkehr, Aufenthaltsrecht für alle Einwanderer, Aufhebung der repressiven Gesetze, die das Streikrecht einschränken, eine echte Gewerkschaftsdemokratie gegen das Monopol der sozialpartnerschaftlichen Bünde CGIL, CISL und UIL, die gerade wieder mit Draghi und seiner „Frankensteinkoalition“ über einen neuen „Pakt für Italien“ sprechen und einiges mehr.
In der Hafenstadt Genua waren es bei der gemeinsamen Demo nach Veranstalterangaben „weit mehr als 5.000“. Einige hübsche Bilder dazu findet Ihr auf der Website der kommunistischen Onlinezeitung „Contropiano“ des aus der Autonomia Operaia (Arbeiterautonomie)-Bewegung von 1977 hervorgegangenen Rete dei Comunisti (Netzwerk der Kommunisten), das der größten Basisgewerkschaft USB nahesteht.
Der Link zu dem Artikel „Genova, 11 ottobre, cronaca dello sciopero generale“ lautet:
https://contropiano.org/news/politica-news/2021/10/12/genova-11-ottobre-cronaca-dello-sciopero-generale-0142952 [in Italienisch]

Interessant ist die starke Beteiligung in der Hauptstadt der Region Ligurien nicht nur aufgrund der Größe und der wirtschaftlichen Bedeutung Genuas als Teil des Industriedreieck, das es mit Mailand und Turin bildet, sondern auch weil hier eine Absetzbewegung wichtiger Teile der Arbeiterschaft von der früher KP-nahen CGIL zu beobachten ist, die heute der Demokratischen Partei (PD) nahesteht, bei der einige Branchenverbände allerdings von der internen Gewerkschaftslinken mit der Organisation Lotta Comunista an der Spitze kontrolliert werden (die Metallergewerkschaft FIOM von Genua, die Hafenarbeitergenossenschaft CULMV sowie einige wichtige Betriebsräte, d.h. RSU‘en). So ist ein beachtlicher Teil der jüngeren Hafenarbeiter kürzlich ebenso zur USB gewechselt wie eine Gruppe Stahlarbeiter des kriselndem ehemaligen ILVA-Werkes, das jetzt zum ArcelorMittal-Konzern gehört.

Deutschland, 12.19.2021, ein Mitglied des Gewerkschaftsforums Hannover

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k