LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Wahlbetrug – nicht in Weißrussland – sondern in Österreich

Bloged in Allgemein,Protest by friedi Freitag August 27, 2021

Wahlbetrug gibt es auch in Österreich. Bei der WK-Wahl 2020 wurde das deutlich.


„Stimmzettel in mehreren Bundesländern gefälscht, Wirtschaftskammern versuchen zu vertuschen“ meldete die grünewirtschaft.at am 11.Nov. 2020.

Als ich die Stimmenauszählung beobachtete, fiel mir auf, dass immer wieder der gleiche Name einer ÖVP-Wirtschaftsbundkandidatin bei der Fachgruppe 127, der Personenberatung und -Betreuung, bei den Vorzugsstimmen genannt wurde. Nach einem Blick auf die Stimmzettel, war mir sofort klar, dass hier viele Stimmzettel von derselben Person ausgefüllt worden waren, weil das Schriftbild eindeutig übereinstimmte. Das hat inzwischen auch die Staatsanwaltschaft festgestellt. Als ich meine Beobachtungen an die Wahlkommission weitergab, wurde ich aus dem Raum hinauskomplimentiert. Bei der abschließenden Sitzung der Wahlkommission verweigerte man mir die Protokollierung meiner Beobachtungen. ( Anja Haider Wallner  in grünewirtschaft.at).

Eine große Gefahrenstelle bietet die Briefwahl.

Denn:
  • Was passiert am Postweg?
  • Wo werden die Briefe bis zur Auszählung aufbewahrt?
  • Wer hat da Zugang?
  • Wer sortiert sie aus?
Hier ist der Manipulation Tür und Tor geöffnet.
Wenn Du also willst, dass Deine Stimme zählt, so geh am Wahltag wählen!
Kommentare	»
  1. gag am rande, es ist leichter hier gegen den lukaschenko zu polemisieren als im eigenen lande selbst etwas zu unternehmen, ausserdem sei die frage aufgeworfen, ob es nicht trump war, der nahezu im gleichen wortlaut argumentiert hat ;-)

    ja! wählen gehen, nur wer garantiert wirklich eine ordentliche auzählung der stimmen ?????????? besonders am land, wo es eingefahrene seilschaften gibt,die nichts neues zulassen wollen. wie von mir immer schon festgestellt, nach tausend jahren habsburg, dem 1000 jährigen reich und 75 jahren an sozialpartnerschaft stecken in österreich wahre demokratische vorgänge nicht einmal noch in den kinderschuhen……….als beispiel der letzte parteitag der türkisen, wo deren „conductatorul“, „gaudillo“, „maximo lider“, dem stalinismus ähnlich, mit nahezu 100% der delegiertenstimmen gewählt wurde. die rendi-wagner kann im gegensatz dazu wenigsten ein wahres demokratisches votum vorweisen :-)

    Trackback by kurt strohmaier 31. August 2021 13:21

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k