LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Wien] 17.4.2021: Aufruf zur Friedenskundgebung

Bloged in Protest,Systemalternativen by friedi Mittwoch April 14, 2021

Frieden für den Donbass!
Frieden und Wiederherstellung der Demokratie in der Ukraine!

Nur so werden wir auch den Frieden in Europa erhalten können!

Kundgebung am 17.4.2021, 15:00

vor dem Denkmal der Roten Armee (Schwarzenbergplatz, Hochstrahlbrunnen, Wien)

[F]olgendes ist der gemeinsam erarbeitete Aufruf von fortschrittlichen Kräften in Österreich, die sich gegen die Kriegsdrohungen der Ukraine und ihrer westlichen Verbündeten im Donbass unter angehäufter Militärpräsenz und Verletzung des Minsker Waffenstillstandsabkommens stellen.

Abrüsten statt sozial Aushungern!
Frieden statt Hunger und Elend!

Gerne könnt ihr euch anschließen und an der Kundgebung am Samstag, als Zeichen der Solidarität mit den antifaschistischen Kräften in der Ukraine/Donbass teilnehmen.

Anti-Kriegsaktionen finden am 17.4. in mehreren Ländern in Europa statt.

GEGEN RÜSTUNG UND KRIEG – FÜR EINEN FRIEDEN IN DER UKRAINE!

Die rechte Regierung der Ukraine, die von den USA unterstützt wird, befindet sich seit 7 Jahren im Krieg mit der eigenen großteils russisch-sprachigen Bevölkerung der unabhängigen Republiken Donezk und Lugansk in der Donbass-Region im Osten des Landes.

14.000 Menschen (Dunkelziffer liegt deutlich darüber) wurden nach Angaben der Vereinten Nationen getötet. Die Menschen in Donezk und Lugansk leben unter einer Blockade durch die Ukraine und ihre westlichen Verbündeten.

Die arbeitende Bevölkerung in der Ukraine leidet unter Repressionen, Arbeitslosigkeit und Preiserhöhungen, während ihre Regierung das Land an westliche Investoren verscherbelt.

Am 3. April tötete eine ukrainische Militärdrohne den fünfjährigen Wladik Schichow und verwundete seine 66-jährige Großmutter in Alexandrowskoje, Donezk.

Am 22. März wurde ein 71-jähriger Rentner durch Scharfschützenfeuer in der Nähe der Hauptstadt Donezk getötet.

Also werden auch wieder vermehrt Zivilisten neben den wieder zahlreichen Opfern der antifaschistischen Volksmiliz durch die einseitige de facto Aufkündigung des Waffenstillstandes seitens Kiev Anfang März getötet.

Seit Januar rüstet die Ukraine ihre militärischen Kräfte an der Frontlinie des Konflikts auf.

Sie setzt verbotene Waffen ein, zielt auf Zivilisten, Schulen und Häuser und verstößt damit gegen das Völkerrecht und regionale Waffenstillstandsabkommen.

Selbst vom US-Senat als neonazistisch eingestufte Gruppen wie das Azov-Bataillon sind ganz offiziell in die ukrainische Armee integriert worden.

Sie haben bereits im Krieg 2014/15 eine unrühmliche Rolle bei Kriegsverbrechen, die sich um nichts von denen ihrer „Großväter“ als Verbündete der Nazi-Truppen im 2.Weltkrieg unterscheiden, gespielt.

Alle diese leicht feststellbaren Fakten werden von unseren Mainstream-Medien totgeschwiegen, während stattdessen die Schuld an der dzt. Eskalation den Volksrepubliken von Donezk und Lugansk sowie deren Schutzmacht Russland in die Schuhe geschoben wird.

In den letzten Tagen haben die USA und die NATO vor einer russischen Militäraufrüstung nahe der ukrainischen Grenze gewarnt, aber nie erwähnt, dass eine der größten von der US-Armee geführten Militärübungen seit Jahrzehnten begonnen hat und bis Juni laufen wird: Defender Europe 2021, bei dem 28.000 Soldaten aus 27 Ländern in einem Dutzend Ländern vom Balkan bis zum Schwarzen Meer operieren.

Die in voller Kampfbereitschaft von über 100.000 ukrainischen Soldaten im Frontgebiet des Donbass mit über 600 Panzern, sowie die zu erwartende Reaktion der russischen Armee lassen Europa an den Rand eines Krieges geraten, wie es ihn seit dem 2.Weltkrieg nicht mehr gegeben hat.

Wir brauchen gemeinsame Konzepte zur Bekämpfung globaler Probleme wie Hunger, Ungerechtigkeit, Krankheiten und ökologische Folgen der kapitalistischen Ausbeutung  und keine neuen Kriege.

(A.A.)

Kommentare	»
  1. und österreich spielt mit. ähnliche manöver gab es im frühjahr 2014, da konnte ich selbst über lassnitzhöhe niederländische (nato) helikopter des typs boeing-vertol ch47
    chinook mit begleitflugzeugen richtung osten fliegend, beobachten.
    n.b. seit über einem jahrzehnt weht in der belgierkaserne zu graz eine deutsche fahne, da dort der verbindungsoffizier zu den natotruppen im kosovo (auch bosnien) tätig ist…………….

    staatsvertrag ? neutralität ? was ist das ?

    Trackback by kurt strohmaier 14. April 2021 17:28

  2. kriegstreiber ?

    https://www.nato.int/cps/en/natohq/news_183008.htm

    https://www.reuters.com/article/us-ukraine-crisis-nato-membership-idUSKBN2C012V

    und die österreichischen lakaien gackern mit!

    https://amp.kleinezeitung.at/5964986

    Trackback by kurt strohmaier 14. April 2021 17:37

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k