LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Betreff: BLOCKUPY FRANKFURT / Attac-Kinospot „Du zahlst“ / Fiskalpakt stoppen!

Bloged in Allgemein by friedi Montag Mai 14, 2012

(Aufruf von ATAC Deutschland: Attac – Deutschland <info@attac.de>)

Liebe Freundinnen und Freunde von Attac, liebe Mitglieder,
Europa kaputtsparen? Nicht mit uns! Unter dem Namen BLOCKUPY FRANKFURT hat sich ein breites Bündnis zusammengefunden, das für die europäischen Protesttage vom 16. bis 19. Mai ein buntes und vielfältiges Aktionsprogramm zusammengestellt hat. Die europaweite Mobilisierung läuft auf Hochtouren, es werden für die nächste Woche bis zu 20.000 Menschen in Frankfurt erwartet.
Leider versucht die Stadt Frankfurt aktuell, alle Veranstaltungen en bloc zu verbieten. Wir lassen uns durch diese beispiellose Angstkampagne nicht einschüchtern und sind guter Dinge, dass das Verwaltungsgericht in den kommenden Tagen eine Entscheidung treffen wird, die demokratische Meinungsäußerungen zulässt. Und mit dieser Meinung sind wir nicht allein: Zahlreiche Politiker_innen und Wissenschaftler_innen aus dem In- und Ausland haben sich gegen das Verbot ausgesprochen und im Web eine Protestnote unterzeichnet. Innerhalb weniger Tage haben sich ihnen mehr als 3700 Menschen angeschlossen.

Ablauf der Aktionstage
Die Aktionstage beginnen am kommenden Mittwoch Abend mit einer Tanzveranstaltung. Am Himmelfahrtsdonnerstag wollen die Aktivist_innen Camps auf öffentlichen Plätzen und im Bankenviertel errichten. Für Freitag, den 18. Mai, ist eine Massenblockade geplant, in der auf verschiedene Aspekte der Eurokrise eingegangen werden soll. Am Samstag schließlich wird eine große internationale Demonstration in der Frankfurter Innenstadt die Aktionstage abschließen.

Kultur- und Veranstaltungsprogramm
Während der Aktionstage gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit mehr als 70 Podiumsdiskussionen, Workshops, Lesungen, Ausstellungen und Konzerten. Dabei sind viele internationale Gäste, unter anderen der bekannte Autor Michael Hardt aus den USA, Sonia Mitralias vom griechischen Kommitee für ein Schuldenaudit und der Disobbedienti-Aktivist Sandro Mezzadra aus Italien. Auch die Politik- und Sozialwissenschaftler Ulrich Brand, Alex Demirovic, Thomas Sablowski und den Philosophen Thomas Seibert konnten die Aktivist_innen für Veranstaltungen während der Aktionstage gewinnen. Auf den Musikbühnen werden unter anderen Konstantin Wecker, Kai Degenhardt, Iries Revoltés und Dota Kehr von der Berliner Band „Kleingeldprinzessin“ auftreten.

Bus- und Mitfahrbörse
Bitte komme / kommen Sie während der Aktionstage nach Frankfurt – unterstützen Sie den Protest gegen die Verarmungspolitik in Europa! Attac hat eine Bus- und Mitfahrbörse eingerichtet, in der Mitfahrgelegenheiten gesucht und angeboten werden können.

 

Außerdem berichten wir im Attac-Newsletter heute über:

Attac-Kinospot „Du zahlst“
Filmkooperation mit Tatort-Regisseur Tom Bohn
Gemeinsam mit dem bekannten Kinofilm- und Tatort-Regisseur Tom Bohn hat Attac einen Kinospot zum Thema Steueroasen produziert. „Du zahlst – Steueroasen schließen!“ lautet der Titel des 70-Sekunden-Films. Der Spot, der bundesweit in Programmkinos laufen wird, bringt die aktuelle Situation in der Finanz- und Eurokrise auf den Punkt. Während gigantische Kürzungsprogramme der öffentlichen Ausgaben in weiten Teilen der Eurozone die Ökonomien in die Depression und große Teile der Bevölkerung in die Armut führen, hinterziehen Wohlhabende allein in Deutschland mittels Steueroasen jedes Jahr rund 100 Milliarden Euro an Steuern.

 

Fiskalpakt stoppen!
Online-Aktion mit breitem Bündnis
Die Abstimmung über den europäischen Fiskalvertrag im Bundestag wurde verschoben – ein erstes Zeichen dafür, dass der Protest Wirkungen entfaltet. Dieser Vertrag ist ein Angriff auf die Demokratie! Der Fiskalpakt gewährt der EU-Kommission weitreichende Eingriffsrechte in die nationalen Haushalte und zwingt den Staaten eine unsoziale Sparpolitik auf. Zentrale Rechte der gewählten Parlamente werden auf ein Organ der europäischen Exekutive übertragen. Das müssen wir verhindern – helfen Sie uns dabei! Bitte nehmen Sie an unserer Online-Aktion teil und schicken Sie Ihren Wahlkreisabgeordneten eine Aufforderung, den Fiskalpakt abzulehnen.

 

Attac-Sommerakademie in Mainz
1. bis 5. August in der Johannes-Gutenberg-Universität
Unter dem Motto „Teilhaben – Teil sein!“ treffen sich vom 1. bis 5. August Attacies und andere Neugierige in der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, um miteinander zu lernen, zu diskutieren, sowie Strategien und Kampagnen zu planen. Die Attac-Sommerakademie wird in diesem Jahr entlang der Themenblöcke „Finanzmärkte entwaffnen“, „Reichtum umverteilen“, „Demokratie erstreiten“, „Klimagerechtigkeit“ und „Politisches Handwerkszeug“ organisiert – neue wie erfahrene Mitstreiter_innen sind herzlich willkommen!

 

Bankwechselparty in Freiburg
Straßentheater bei BLOCKUPY FRANKFURT
Die Bank zu wechseln kann Spaß machen. Das zeigte die von Attac-Freiburg organisierte Bankwechselparty am 14. April 2012 im Freiburger Vorderhaus. In einem 20-minütigen Video dokumentiert die Freiburger Attac-Gruppe die gelungene Veranstaltung: Der Saal ist voll, die Stimmung gut und der Abend zeigt, dass ernste Themen auf humorvolle Art auf die Bühne gebracht werden können. Wer nicht dabei sein konnte, erhält mit dem Video einen Einblick in die Veranstaltung. Humorvoll und pointiert moderiert der Schauspieler Nicola Fritzen das Programm, Jutta Sundermann vom Attac-Koordinierungskreis interviewt zahlreiche Referenten.
Die Bankwechselkampagne wird auch bei den Maiprotesten in Frankfurt dabei sein: Während der Massenblockade am Freitag, den 18. Mai, werden die Aktivist_innen vor verschiedenen Banken ein Straßentheaterstück aufführen, das Attac Bremen für die Belagerung der Deutschen Bank in Bremen entwickelt und dort bereits auf die Straße gebracht hat.

 

Neue Ausgabe von „Sand im Getriebe“
Internationaler Attac-Newsletter mit Schwerpunkt Eurokrise
Eine neue Ausgabe des internationalen Attac-Newsletters „Sand im Getriebe“ (SiG) ist erschienen. SiG Nr. 95 hat den Schwerpunkt „Europa neu begründen“, in Vorbereitung auf die Maiproteste in Frankfurt sind viele Beiträge zu Eurokrise, Fiskalpakt, Umverteilung, Schulden-Audits, etc. zu lesen.

 

Attac in den Medien
Die Verbotsorgie des Frankfurter Ordnungsdezernenten Markus Frank, der jeglichen demokratischen Protest während der Blockupy-Aktionstag verbieten will, löst auch bei Journalist_innen zunehmend ungläubiges Kopfschütteln aus.

 

Begleitprogramm-Höhepunkte während der Aktionstage

  • Do, 17.5. 13:30 Uhr, Opernplatz: Konstantin Wecker, Jo Barnickel, Cetin Oraner – Liedermacher aus München
  • Do, 17.5. 15:00 Uhr Opernplatz: Kai Degenhardt – Liedermacher aus Hamburg
  • Do, 17.5. 18:00 Uhr Attac-Zelt: Attac-Plenum – Infos für Attacies zu den Aktionen der Folgetage (vor dem Attaczelt)
  • Fr, 18.5. 15:00 Uhr Attac-Zelt: Angela Klein, Sonia Mitralia (Griechenland) – Schuldenaudits
  • Fr, 18.5. 19 Uhr, Opernplatz: Diskussion mit Michael Hardt und David Graeber (beide USA) – Schuld und Herrschaft, Auswege aus einem historischen Irrwitz
  • Sa, 19.5. 12:30 Uhr, Baseler Platz: Dota Kehr (Kleingeldprinzessin) – Liedermacherin aus Berlin
  • Sa, 19.5. 15:30 Uhr, Baseler Platz: Iries Revoltés – Reaggae, Ska, Hip Hop aus Heidelberg

Da die Stadt Frankfurt alle Veranstaltungen pauschal verbieten will, kann es zu kurzfristigen Änderungen von Orten und Uhrzeiten kommen. Wir bemühen uns, das Veranstaltungsprogramm im Web möglichst aktuell zu halten.

 

Mit herzlichen Grüßen aus Frankfurt,

Bodo Pallmer

Attac Bundesbüro, Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt am Main
(069) 900 281-10, info@attac.de

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k