LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Gemeinderatswahlen in Kärnten – more of the same

Bloged in Allgemein by friedi Dienstag März 9, 2021

Traurig aber wahr: Auch in Kärnten sind die ÖVP und die NEOS die Parteien mit Stimmengewinnen. Stark verloren haben die FPÖ und die Grünen.

Die Liste TK (Team Kärnten) kam auf anhieb auf 4,3% der gültigen Stimmen und übertrumpfte damit die GRÜNEn.

Anders als etwa in Vorarlberg haben auch die alternativen und lokalen Listen ein bisschen verloren. Kärnten sucht, trotz aller bedenklichen Vorgänge im Bund, sein Heil bei den, von Haider so genannten, Altparteien. ÖVP, SPÖ und FPÖ vereinigen ca. 50% der wahlberechtigten Stimmen.

Erstaunlich auch, dass die SPÖ sich relativ gut halten konnte – das spricht gegen die Erklärung, dass die ländliche Bevölkerung das konservative Verhalten stützt.

Zwar ist der Trend nicht oder ungültig zu wählen auch in Kärnten weiter zu bemerken – die Wahlbeteiligung lag bei nur mehr 67% – aber im Ergebnis stabilisiert sich die Präferenz für: Weiter so!

Trotz dessen ist es bemerkensert, dass die größte Gruppe an Wahlberechtigten bei den Unberücksichtigen zu finden ist (35%). Aber anders als bei manchen anderen Wahlen bilden die gewählten Gruppen doch eine deutliche Bevölkerungsmehrheit ab.

Stimmenverteilung

Verteilung der Wahlberechtigten

Die GRÜNEn wurden praktisch halbiert. Das Versagen der GRÜNEN als Regierungspartner im Bund dürfte da mit eine Rolle gespielt haben.

Ein ähnlicher, aber geringerer Stimmenverlust bei der FPÖvermutlich ebenfalls aufgrund ihres Verhaltens als Regierungspartei – vor allem durch die unselige Affäre Strache.

Anscheinend ist eben der Aufstieg zur Macht direkt mit Moralverlust verbunden – bei einem halt stärker und beim anderen schwächer. Was nach dem Aufstieg anscheinend nicht erfolgt, ist die versprochene Politik. In Kärnten hat dafür die Partei TK (Team Kärnten) gepunktet – vermutlich aber auch nur als Eintagsfliege. Wirkliche Alternativen scheinen sich aktuell kaum mehr zu etablieren (Erinnerung an die Piraten).

Das Wahlergebnis in Zahlen (mit Summe der 464.256 Wahlberechtigten als 100%)

Partei Stimmen in % Wahlberechtigter
SPÖ 120.065 25,81%
ÖVP 73.107 15,71%
FPÖ 41.551 8,93%
TK (Team Kärnten) 12.935 2,78%
GRÜNE 10.686 2,30%
NEOS 4.093 0,88%
Sonstge 38.247 8,22%
Unberücksichtigt 164.572 35,37%

In Summe ist das Wahlergebnis ein Zeichen, dass, trotz aller Vorfälle im Parteienfilz, die Bevölkerung der SPÖ, ÖVP und auch der FPÖ mehr vertraut die Alltagsprobleme zu lösen, als allfälligen alternativen Ansätzen. Die Erfahrung mit den „Hoffnungsträgern“ – ob das nun die BZÖ oder die GRÜNEn waren – lässt die Menschen anscheinend zur Mitte strömen. Es ist in Kärnten also eine Stabilisierung der politischen Verhältnisse zu sehen. Zu bedenken ist aber, dass diese politischen Kräfte eigentlich nahmhaft die Probleme der jüngsten Zeit mitverursacht haben (auch in der EU).

Trend des Wahlergebnisses

Gegenüberstellung des Wahlergebnis mit der letzten Wahl 2015 (Quelle: https://www.ktn.gv.at/wahlen/grwahl2021/ ). Die Wahl 2021 in kräftigeren Farben.

Graz, 9.3.2021, W.Friedhuber

 

 

Kommentare	»
  1. es sei doch erinnert, dass in den zeiten vor dem haider kärnten von spö landeshauptleuten regiert wurde.

    zu den grünen sei vielleicht doch feststellebar, dass die kärntner und kärntnerinnen eine ehemalige vorsitzende der grünen, welche jetzt von der novomatic gefüttert wird, speziell mit ihrem hass auf kärnten in erinnerung haben. der kogler wird demnach wohl bestenfalls als steirerwitz in erscheinung treten können, die frau maurer als spruchspenderin für kalenderblätter.

    Trackback by kurt strohmaier 9. März 2021 17:22

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k