LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Österreich][AG Rohstoffe] Petition Faire Elektronik

Bloged in Allgemein,Systemalternativen by friedi Montag November 2, 2020

AG Rohstoffe, eine Vereinigung zahlreiche soziale Aktionen, ruft zur Unterzeichnung einer Petition an den österreichischen Unterrichtsminister auf, um beim Ankauf der Computer für die Schüler nicht einseitig die Wirtschaft zu unterstützen.

Die Republik Österreich kauft für die SchülerInnen der 5. und 6. Schulstufe digitale Endgeräte – ORF Artikel dazu.

Dabei werden zwischen 80.000 und 160.000 Geräte beschafft, also wohl ein zweistelliger Millionenbetrag ausgegeben. Diese enorme Summe kann entweder dazu benutzt werden, um ausbeuterische Arbeitsbedingungen, die in der Elektronikindustrie an der Tagesordnung sind, zu verfestigen, oder um Veränderung zu mehr Menschenrechten, Arbeitsrechten, Umwelt- und Klimaschutz zu erreichen.

Dazu hat die AG Rohstoffe, eine Vereinigung von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Südwind, Global 2000, der Dreiköningsaktion der Katholischen Jungschar und dem Jane Goodall Institut, eine Petition an Bildungsminster Fassmann veröffentlicht und bittet

hier

um Ihre Unterschrift. Wir unterstützen diese Petition und laden Sie ein, diese Information in Ihrem Freundeskreis, unter ArbeitskollegInnen und in der Familie zu teilen.

Petition unterzeichen!

Aus dem Aufruftext der Petition:

Mein Appell an Sie [Herr Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Faßmann]:

Nutzen Sie diesen Großeinkauf der Republik, um ein Zeichen für Nachhaltigkeit und globale Verantwortung zu setzen, in dem Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  1. Zusammenarbeit mit Electronics Watch, einer unabhängigen Monitoring-Organisation, die den Schutz von Arbeitsrechten und die Sicherheit von ArbeiterInnen in der Lieferkette der Elektronikindustrie, sowie die Nachhaltigkeit in der Produktionskette überprüft.
  2. Kauf von refurbished Geräten, für eine deutliche Schonung der Ressourcen. Aufbereiten gebrauchter Business-Geräte reduziert CO2-Emissionen im Schnitt um 70 Prozent gegenüber der Neuproduktion eines Gerätes, da nur jene Komponenten erneuert werden, die nicht mehr funktionieren. Und es schafft Arbeitsplätze in Österreich.
  3. Garantierte Reparierbarkeit der Geräte für 5 Jahre sicherstellen, die eine längere Nutzungsdauer erreicht und so weniger Neugeräte erforderlich macht. Kooperieren Sie nur mit LieferantInnen, die bei Bedarf Reparatur- und Servicedienstleistungen anbieten.
  4. Fachgerechte Entsorgung bzw. Recycling durch ein System, indem die in den Geräten enthaltenen Rohstoffe wieder in ein zirkuläres Wirtschaftssystem zurückgeführt werden, statt auf illegalen Deponien Menschen und Umwelt zu gefährden.
  5. Die Umweltverträglichkeit sicherstellen und unvermeidbare Umweltkonsequenzen kompensieren, indem schon in der Ausschreibung des Auftrags entsprechende Kriterien enthalten sind und weiters Organisationen unterstützt werden, die die Auswirkungen des Rohstoffabbaus auf Fauna, Flora und die dort lebenden Menschen dokumentieren und kompensieren.

Die Bildung unserer Kinder darf nicht auf Kosten von Menschen in ärmeren Ländern gehen.

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k