LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[Wien][Selbstbestimmtes Österreich] Großer Ratschlag im Herbst; Demo 19.9.

Bloged in Protest,Systemalternativen by friedi Dienstag August 4, 2020
  • Wien, Freitag 28.8.: Vorbereitung des Ratschlags „Niemand zurücklassen“
  • Wien, Samstag 19.9.: Demo „Uns reicht’s“

Vorbereitung großer Ratschlag „Niemanden zurücklassen“

Freitag, 28. August 2020 – 18:00
Hanuschhof, Sektionslokal SPÖ-Alt Erdberg
3.,Erdberger Lände 54

Im Herbst droht mit der Krise eine soziale Katastrophe. Wir wollen ein Bündnis entwickeln, das von der Regierung einfordert, was sie versprochen hat: „Niemanden zurücklassen!“

  • Nicht die ArbeiterInnen,
  • nicht die Arbeitslosen,
  • nicht die kleinen Selbständigen
  • nicht die KünstlerInnen
  • nicht die PensionistInnen und
  • nicht die in Ausbildung befindlichen

niemanden!

Dazu braucht es viel mehr: Eine ökosozialen Wende, eine massive Erhöhung der öffentlichen Investitionen und Ausgaben, um für eine gerechtere Verteilung und den Schutz der Umwelt der Umwelt sorgen zu können. Was
wir brauchen, ist ein politisch-sozialer Block, der sich den Bruch mit dem neoliberalen Regime zum Ziel setzt.

Dafür wollen wir gemeinsam für den Oktober einen großen öffentlichen Ratschlag einberufen.

Ihre Teilnahme an den Vorbereitungen haben zugesagt (wird laufend
aktualisiert; InteressentInnen bitte melden unter
personenkomitee@selbstbestimmtes-oesterreich.at):

* Solidarwerkstatt Österreich
*  GewerkschafterInnen und SozialdemokratInnen gegen Notstandspolitik
* Johann Linsmaier, ehem. Arbeiterbetriebsratsvorsitzender Voest Alpine Linz
* Eva Brenner, Theaterregisseurin
* Antiimperialistische Koordination
* Österreichisches Solidaritätskomitee/Plattform proSV
* Antifaschistische Aktion Wien
* Leo Gabriel, Weltsozialforum
* Eva Obemeata-Gimoh, Wiener Armutsnetzwerk
* Andreas Salhofer, Arbeitsloseninitiative Die Gelben Wespen
* Armin Kraml, Betriebsrat, Vorstandsmitglied d. AUGE-UG, OÖ, Verein Arbeitslos.Selbstermächtigt

Demonstration: Uns reicht’s! Für eine gerechte Verteilung der öffentlichen Gelder

Samstag, 19. September 2020 – 14:00
Christian-Broda-Platz

Der Kampf gegen den Neoliberalismus fängt bei der Erhöhung des Arbeitslosengeldes an!

Die vom Personenkomitee Selbstbestimmtes Österreich unterstützte Demonstration „Uns reicht’s! Wir zahlen nicht für eure Krise!“ am 19. September ist Teil der Protest gegen die neoliberale Politik, die bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Lock-down, die Interessen der Eliten ins Zentrum stellt und nicht jene der Mehrheit der Bevölkerung.

http://www.selbstbestimmtes-österreich.at/termin/311-demonstration-uns-reichts-fuer-eine-gerechte-verteilung-der-oeffentlichen-gelder


www.selbstbestimmtes-österreich.at
demokratisch-sozial-souverän-neutral

personenkomitee@selbstbestimmtes-oesterreich.at

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k