LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[Frauen in Schwarz] Petition: Gerechtigkeit für Eyad Al-Hallaq

Bloged in Protest by friedi Freitag Juni 12, 2020

Petition an Fatou Bensouda , Chefanklägerin beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag

Israel wird Eyad Al-Hallaq und den Tausenden von Palästinensern, die es kaltblütig umgebracht hat, nicht die Gerechtigkeit zukommen lassen, die sie verdienen.

Das ist unsere Forderung: Der Internationale Strafgerichtshof muss diese Verbrechen untersuchen und Israel und die verantwortlichen Personen zur Rechenschaft ziehen.

Unterzeichnen Sie bitte diese Petition, damit wir Ihren Namen in einen Brief an die Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs, Fatou Bensouda, aufnehmen können, in dem wir um legitime Untersuchungen und Rechenschaftspflicht bitten.

Eyad war ein Palästinenser mit Autismus, der ein Sonderbetreuungszentrum in Jerusalem besuchte. Auf dem Weg dorthin wurde er eines Morgens von der israelischen Polizei mit drei Schüssen aus nächster Nähe in die Körpermitte getötet. Eyads Betreuerin Warda flehte um sein Leben und schrie die Polizei auf Hebräisch und Arabisch an, dass er eine Person mit einer Behinderung sei.

Doch die israelische Polizei hörte nicht auf sie und ließ ihn trotzdem hinrichten. Eyad starb in einem dachlosen Müllraum, verängstigt und verwirrt über das, was vor sich ging.

Warum geschah dies?

Er wurde ermordet, weil er Palästinenser ist. Sein Profil wurde von der israelischen Polizei aufgenommen. Sie dachten, er hätte eine Waffe, obwohl seine Hände leer waren und sie hielten ihn für einen Terroristen, weil er Handschuhe trug.

Tausende von Palästinensern haben ihr Leben durch ein System verloren, das sie entmenschlicht und entwertet. Israel hat es wiederholt versäumt, diejenigen, die diese Verbrechen begehen, zu verurteilen und zur Rechenschaft zu ziehen. Den Palästinensern widerfährt keine Gerechtigkeit. Israelische Streitkräfte verhalten sich weiterhin ungestraft und nehmen Palästinensern das Leben.

Wir müssen uns solidarisieren, um Gerechtigkeit zu fordern, denn Israel wird sie nicht liefern. Lassen Sie uns unserer gemeinsamen Stimme Gehör verschaffen.

Unterzeichnen Sie die Petition, damit wir den Internationalen Strafgerichtshof auffordern können, etwas zu unternehmen, damit Eyad und Tausenden Palästinensern die Gerechtigkeit zuteil wird, die sie verdienen.
https://secure.everyaction.com/AMed5_6g90KOYwuC3T2Krg2


https://de-de.facebook.com/fraueninschwarzwien

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k