LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[Graz][Roter Salon] 11.03.: Vielfachkrise im autoritären Neoliberalismus

Bloged in Allgemein,Krise by friedi Donnerstag März 5, 2020

ABGESAGT!
Vielfachkrise im autoritären Neoliberalismus
mit Martin Birkner & Gabriele Michalitsch

Mittwoch 11.03.2020, 19:00
Ort: Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Geschichte, Heinrichstraße 26, 2. Stock, UR 09.23

Gastgeber: Roter Salon Graz; auf Facebook: https://www.facebook.com/pg/rotersalongraz/community/?ref=page_internal&mt_nav=0&msite_tab_async=0

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/229477511561347/

In dieser Veranstaltung wird eine Diagnose und Analyse der gegenwärtigen Krisentendenzen der kapitalistischen Gesellschaft vorgenommen. Beherrschte vor rund 10 Jahren die Finanz- und Wirtschaftskrise den politischen Diskurs, so geht es in jüngerer Zeit vor allem um eine Krise der Demokratie, die eine Wende zum autoritären Neoliberalismus einschlägt, sowie die globale Klimakrise, deren verheerende Auswirkungen sich immer sichtbarer manifestieren. Letztere droht sich zu einer existenziellen Bedrohung der Menschheit auszuwachsen, die zur Bewältigung ein unmittelbares Gegensteuern und eine tiefgreifende Transformation unserer Gesellschaftsordnung erfordert. Was ist jedoch, wenn wir uns am Vorabend des nächsten ökonomischen Crashs befinden und die Wirtschaft in den Zentren der globalen Weltordnung erneut einbricht? Ist die Vielfachkrise eine umfassende Krise der Gesellschaft? Welcher Zusammenhang besteht zwischen den multiplen Krisenformen des Kapitalismus – den ökologischen, politischen, sozialen und ökonomischen Krisen? Wie sieht eine Kapitalismuskritik auf der Höhe der Zeit aus, die scheinbar getrennte Phänomene zusammenführend in den Blick nimmt?

Martin Birkner ist politischer Theoretiker, Publizist und Aktivist in Wien und im Südburgenland. Er leitet die Edition kritik & utopie im Mandelbaum Verlag und ist Redakteur von mosaik-blog.at.

Dr. Gabriele Michalitsch ist Politikwissenschaftlerin an der Universität Wien.

Gefördert mit Mitteln der ÖGPB.

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k