LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Salzburg][Aufbruch] 12. Dezember, 19:00 ARGE Kultur, Salzburg: Von Kreisky bis Schwarz-Blau II – Widerstandsperspektiven

Bloged in Allgemein,Diskussion by friedi Sonntag Dezember 10, 2017

Österreichische Politik von Kreisky bis Schwarz-Blau II – Widerstandsperspektiven

SchwarzBlau ist keine harmlose Rechtsverschiebung. Auf dem Spiel steht nicht nur das Schicksal der Flüchtlinge, die schon im Lande sind. Es droht der Einmarsch schlagender deutschnationaler Burschenschaftler in die Ministerien, eine umfassende Demontage sozialer Rechte und des Sozialstaates, der forcierte Aufbau von Repressionsinstrumenten und eine Verschiebung der Gesellschaftspolitik gegen Emanzipation, Offenheit und Minderheiten.Aufhalten können wir dies nur mit einer scharfsinnigen, differenzierten Analyse der inneren Widersprüche, die uns Ansatzpunkte zu Kritik und Aktion verschaffen, mit organisierten und reflektierten Aktionen, mit offenen Vorgangsweisen und dem Aufbau einer breiten, pluralistischen Bewegung, dem Einbringen einer internationalistischen und systemüberschreitenden Vision sowie mit praktischer Solidarität, Mut, langem Atem und Humor.

https://www.facebook.com/events/1818165341816522/

12. Dezember, 19:00 Uhr, ARGE Kultur, Seminarraum, 1. Stock
Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg

Diskussion mit

Wilfried Hanser, Innsbruck
Aktivist gegen das Ausländervolksbegehren von Jörg Haider, gegen Schwarz-Blau unter Wolfgang Schüssel, für Sozialstaat-Volksbegehren etc., Aktivist beim österr. Sozialforum, Mitglied der Sozialistischen Alternative

Peter Sachartschenko, Wien
Aktiv in der Anti-AKW-Bewegung, Hainburg, Euromarsch-Initiative, Bewegung gegen die schwarz-blaue Regierung und Donnerstagsdemo im Jahr 2000, Mitglied der Sozialistischen Alternative


Widerstand gegen Schwarz-Blau
Möglicherweise wird die ÖVP-FPÖ-Regierung auch am 12. Dezember angelobt. Dann wird am 16. Dezember in Wien die erste große Demonstration gegen das schwarz-blaue Gegenreformprogramm stattfinden. Wir werden im zweiten Teil der Veranstaltung auch über die Stroßrichtung einer Bewegung gegen die rechte Regierung und über den Aufbau einer Bündnisstruktur in Salzburg diskutieren.


http://www.aufbruch-salzburg.org/antikapitalistische-kraft-aufbauen/

Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg

Die politische Bewegung Aufbruch ist Anfang Juni 2016 an einer großen Konferenz in Wien mit rund 1000 TeilnehmerInnen entstanden. Nach einer Anfangseuphorie wurde bald klar, dass für einen längerfristigen Organisationsaufbau neben guten Aktionen vor allem auch klärende und lehrreiche Diskussionen nötig sind. Wie sich eine neue linke Kraft in der gegenwärtig schwierigen Situation in Österreich positionieren soll, welche Ziele sie sich setzen will und wen sie ansprechen kann, sind wichtige Fragen, die es immer wieder neu zu beantworten gilt.

Aufbruch Salzburg stellt sich dieser Herausforderung und organisiert deshalb am

13. Januar 10:00-18:00 Uhr ein Seminar in Salzburg zum Thema
eine antikapitalistische und ökosozialistische Kraft aufbauen – auch in Salzburg

An diesem Seminar widmen wir uns folgenden Themen:

  • Erwartungen an Aufbruch
  • Politische Situation in Österreich mit den Regierungsantritt der ÖVP-FPÖ-Regierung
  • Politische Orientierung einer antikapitalistische und ökosozialistischen Bewegung in Österreich
  • Formierung und Gründung einer Organisation
  • Arbeitplan und kommende Aktivitäten

Wir laden Interessierte gerne ein, an diesem Seminar teilzunehmen. Wer Interesse hat, melde sich bitte bei kontakt@aufbruch-salzburg.org. Wir sende gerne Vorbereitungstexte zu.

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k