LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Atomwaffen endlich verboten – daher Atomwaffen raus aus der EU

Bloged in Allgemein by friedi Dienstag August 22, 2017

Am 7.Juli 2017 haben 122 Staaten endlich diese unsinnigen und terroristischen Atomwaffen geächtet (siehe Atomwaffenverbot). Die EU sollte daher zur Atomwaffenfreien Zone werden.

Österreich ist in der EU und die EU hortet ebenfalls Atomwaffen zu Haufe: US-Waffen, französische und englische Atomwaffen. Wir haben in Österreich nun Wahlen. Erinnert die zur Wahl stehenden Delegierten daran, dass es ihre moralische Pflicht ist, dieser Ächtung Geltung zu verschaffen.

Das heißt:

  1. Einbringen der Forderung nach atomwaffenfreier EU ins EU-Parlament.
  2. Austritt aus EURATOM
  3. Absiedeln der IAEA aus Wien

Falls die EU weiterhin diesen Weg eines Staatenverbunds geht, der mit Terrorwaffen droht,  sollte Österreich austreten.

So wie sie jetzt ist, stellt die EU ein Zerrbild dessen dar, wie sie einmal erträumt wurde: asozial, neo-liberal, terroristisch.

Wenn die EU atomwaffenfrei wird, wäre zumindest eine dieser Fratzen weg – und die EU in Punkto Friedensabsicht glaubwürdiger.

Dass die EU unter der Kuratel der NATO diese Ächtung nicht ernst nimmt zeigt etwa schon, dass Deutschland nun seine Tornado Kampfflugzeuge auf die Atombombenträger der neuesten Atombombengeneration aufrüsten will (siehe etwa SPIEGEL). Natürlich wird nicht nur das Diktat der USA ein Problem werden, sondern auch das Weltmachtstreben Frankreichs.

Atombomben und taktische Kernwaffen sind Terrorwaffen, vergleichbar mit Sarin oder mit bakteriologischen Waffen. Sie töten hauptsächlich die Bevölkerung und haben militärisch nur den Sinn, Schrecken zu verbreiten. Für Militärs und durchgeknallte Machthaber scheine Atomwaffen aber nützlich zu sein. Immerhin wurden bereits 528 Atomexplosionen in der Atmosphäre durchgeführt (siehe Tests) und es ist ja nichts passiert. Auch Tokio und Hiroschima ist ja wieder besiedelt – also was soll’s?

So oder ähnlich müssen die Überlegungen von diesen macht besessenen Menschen etwa sein. Sie kümmern sich nicht um die Folgewirkungen, nicht um Krankheit, Krebs, Kindersterblichkeit, Mutationen, also nicht um das individuelle Leid.

Militärisch ist der Einsatz von Atmomwaffen inzwischen überhaupt sinnlos. Was soll noch verteidigt werden, wenn der Waffeneinsatz genau das Zerstört, was zu schützen wäre – die Zivilisation. Wenn wirklich noch ein Wahnsinniger in der USA, Frankreich, England oder Russland den Nachbarstaat mit Atomwaffen überfallen will, so sind die Auswirkungen in der globalisierten Welt in Bezug auf die Aufrechterhaltung der Zivilisation katastrophal – und die Inhumanität erreich damit ihren Gipfelpunkt.

Also wozu sollen immense Gelder in Forschung un Produktion dieses Teufelszeugs gesteckt werden. Wenn irgendwelche Volkswirtschaften wirklich lieber Terrorwaffen herstellen und lagern wollen, als Nahrungsmittel, Sonnenkollektoren, Entsalzungsanlagen, Wohnungen usw. dann sollen sie das tun – aber dafür geächtet werden.

Jeder von uns ist aber aufgerufen, aus diesem Imperium der Schande (nach Jean Ziegler) auszusteigen.

Der Wahltermin am 15.10.2017 in Österreich gibt uns nun sie Möglichkeit herauszufinden, wie unsere Vertreter darüber denken.

Graz, 22.8.2018 W.Friedhuber

 

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k