LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[Salzburg][Aufbruch] 11.7. Krisen in Europa – europäische Krise: Wie kann eine demokratische & solidarische Perspektive aussehen?

Bloged in Allgemein,Diskussion by friedi Mittwoch Juli 5, 2017

Wir machen auf die Veranstaltung

Krisen in Europa – europäische Krise:

Wie kann eine demokratische & solidarische Perspektive aussehen?

aufmerksam.
Am kommenden Dienstag, 11. Juli, 19.00 Uhr in der ARGEKultur (Salzburg, Seminarraum, 1. Stock)

Krisen in Europa – europäische Krise:

Wie kann eine demokratische & solidarische Perspektive aussehen?

Vortrag & Diskussion mit Christian Zeller

Die sich seit 2008 ablösenden wirtschaftlichen und politischen Krisen Europas zeigen, dass die europäische Konstruktion der EU in unlösbare Widersprüche geraten ist. Das Versprechen nach Wohlstand und Angleichung der Lebensbedingungen in ganz Europa wurde nicht eingelöst. Millionen von Menschen in den peripheren Ländern Südeuropas verarmen. Auch in den Zentrumsländern Europas schlagen sich zahlreiche Menschen nur noch mit prekären Jobs und geringer staatlicher Unterstützung durchs Leben. Zugleich lässt sich eine Krise der politischen Repräsentation beobachten. In vielen Ländern Europas verlieren die traditionellen sozialdemokratischen und konservativen Parteien an Glaubwürdigkeit. Nationalistische und autoritär-populistische Parteien und Regierungen nehmen zu und bedrohen die Demokratie.  

Christian Zeller analysiert die europäische Integration und zeigt die Krisendynamiken auf. Er argumentiert, dass die EU im Kern ein antisoziales und autoritäres Projekt verfolgt. Der Neoliberalismus ist gewissermaßen in die EU eingeschrieben. Dennoch braucht es eine europäische und transnationale Perspektive. Doch wie kann eine solche demokratische und solidarische Perspektive in und für ganz Europa formuliert und verfolgt werden?

Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Kritische Gesellschaftsanalyse und Bildung in Zusammenarbeit mit Südwind und Aufbruch.

Weitere Informationen unter: www.aufbruch-salzburg.org

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k