LINKEstmk 

  YouTube | Labournet | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Iran – böse – Israel – gut – Palästinenser – terror – Russland – teuflisch – USA – super …

Bloged in Allgemein,Protest von friedi Samstag Juli 27, 2019

Die westliche Welt schürt Konflikte, anstatt die Ressourcen in eine friedliche Aufarbeitung der Problemlagen zu stecken. Die westlichen Medien spielen bei der Hetze willig mit, anstatt objektiv zu informieren.

Derzeit ist es nahezu unmöglich, sich ein Bild von den politischen Vorgängen zu machen. Es gibt einfach keine seriöse Information mehr. Dies ist eigentlich ein typisches Zeichen eines beginnenden kriegerischen Konflikts.

Es ist nur eines klar: So wie es die Medien trommeln  – so kann es nicht sein!

Da kapern Briten einen iranischen Tanker – und der Iran ist der Böse!
Da kündigt die USA einfach internationale Verträge – Verträge zur Rüstungsbeschränkung mit Russland, Verträge über die friedliche Nutzung von Uran – und wer ist der Böse?

Wirtschaftliche Erpressung der EU durch die USA – und die Bösen sind „die Russen“ oder „die Iraner“ oder „die Syrer“ …

Die EU erlässt auf Druck der USA Regelungen, um die Gaslieferungen aus Russland zu blockieren und statt dessen verflüssigtes Schiefergas aus der USA nach Europa zu liefern – auch hier wird als Begründung die Unverlässlichkeit Russlands angegeben.

Da demoliert Israel die Häuser von Palästinenser – und wenn jemand dagegen Protestiert ist dieser Jemand ein Antisemit.

Wahnsinn! Propagandakrieg wie anno dazumal!

Die, die da hetzen sind keine psychotischen Spinner, keine radikalisierten Randgruppen – es sind die Mainstream-Medien, die sogenannten Nachrichten.

Diese Art der Hetze mag als Kriegsvorbereitung ganz im Sinne der Rüstungskonzerne sein – im Sinne der Menschen ist es sicher nicht.

Einige wenige versuchen durch offene Briefe an die Regierung zum Einlenken zu mahnen. Dies ist bewundernswert und es ist zu hoffen, dass solche Briefe ein bisschen Wirkung zeigen…

Aufforderung an die BRD-Regierung zur Rechenschaft gegenüber Iran

Offener Brief von Ursula Mathern:

Kramp_Karrenbauer;_Maas;_Bundesregierun;_Offener_Brief;_Öffentliche_Rechenschaft_statt_Drohungen_gegen_den_Iran;_26.07

Aber die Propagandaschlacht geht schon bis in die kleinen Landtage – etwa in Österreich.

Es ist erschreckend, dass, beginnend von den rechtslastigen Regierungen auch die „seriösen Medien“ immer mehr den Weg der objektiven Berichterstattung verlassen. Als lokales Beispiel etwa die Kronen Zeitung, die gegen einen Verein hetzt und dabei weder Name noch Rechtsbruch noch sonst etwas konkret nennt – Propagandajournalismus wie aus dem Lehrbuch vergangener Zeiten.

Hetzartikel in der Kronen Zeitung

Hetze gegen Verein

Aber wie damals, wirkt die Propaganda. Die Steirische Landesregierung etwa streicht aufgrund dieser Hetze sofort die Fördermittel für den Verein (siehe auch: http://www.linkestmk.at/archive/14052#more-14052).

Das sind Vorgänge, wie sie in einer Demokrtie eigentlich nicht vorkommen dürften!

Nach Bewertung des Vorgangs durch einen angesehenen Menschenrechtsexperten, Prof. Benedek, wird dieser, nachdem er sich der Hetze nicht anschließt, zum Rücktritt aufgefordert (siehe: https://brandaktuell.at/2019/07/24/karriere/die-menschenrechte-als-deckmantelerklaerung-der-gesellschaft-der-freunde-der-juedischen-gemeinde-graz/).

Es ist eine erschreckende Radikalisierung, ausgehend von den regierenden Kreisen zu bemerken. Ich hoffe, dass zumindest in Österreich diese Strömungen bei der Wahl im Herbst eine klare Absage erhalten.

Graz, 27.7.2019, W.Friedhuber

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k