LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[GGAK] Anti-Atom-Aussendung: EU-Taxonomie – Krieg – Neutralität – TEUERUNG – 35 – 36

Bloged in Allgemein,Protest by friedi Sonntag Juli 10, 2022
Die Themen:
  • Anti-Atom-Zeitung Juli
  • Zur EU-Taxonomieverordnung
  • Teuerung
  • Ukraine-Krieg
u.v.a.m.

1)
Die neue Anti-Atom-Zeitung Juli 2022 ist da. Aus dem INHALT:
EU-Taxonomie * Der Ukraine-Krieg und Österreichs Neutralität * Unterschriftensammlung: Mehr Sozialstaat statt Umwelt- und Klimazerstörung, Aufrüstung und Krieg * Von langer Hand vorbereitet: Ukraine als US-Aufmarschgebiet gegen Russland * Pamdemiebekämpfung: Traurige Realsatire * Klimarettung: Nix ist es damit * Teuerung: Der „Markt“ wird es nicht richten: Preise runter und Preisstopp * Kritik am Krieg – Auf Wiens Werbeflächen verboten * Fukushima: Höchstgericht entscheidet: Atomlobby muss nicht zahlen.
ggae_end_2-22_HP.pdf (atomgegner.at)
2)
EU-Taxonomie
Das JA der EU-Parlaments-Abgeordneten zur EU-Taxonomie, also Atomstrom und Gas als „grün“ zu deklarieren, macht ca. 350 Milliarden Euro von „privaten Investoren“ locker. Das dient vor allem der Atommacht Frankreich aber auch allen Atomstromländern, die jetzt die Laufzeiten ihrer AKWs verlängern wollen. Und es dient der Atomwaffenaufrüstung, denn AKWs und Atomwaffen sind siamesische Zwillinge. Wenn jetzt Umweltministerin Gewessler eine Nichtigkeitsklage beim EuGH ankündigt ist das nur folgerichtig aber zu wenig. Ist es Österreichs Politik ernst mit der Ablehnung der EU-Taxonomie, dann muss Österreich aus EURATOM und IAEA, der EU- und der internationalen Atomlobby-Organisationen austreten und auch alle Zahlungen an die EU, die mit Atom zu tun haben, sofort einstellen! Alles andere ist Augenauswischerei! EU-Taxonomie_HP.pdf (atomgegner.at)3)
TEUERUNG
Zuerst die Pandemie, jetzt der Krieg in der Ukraine: Beides wurde und wird zum Anlass genommen, damit die wahnsinnigen Preissteigerungen zu rechtfertigen. Während die Konzerne Milliardengewinne einfahren, werden für uns Lebensmittel, Wohnen, Energie jeden Tag teurer gemacht. 1,7 Millionen Menschen in Österreich leben schon an oder unter der Armutsgrenze. Bei einem Gaslieferungsstopp rechnet das WIFO mit 18% Inflation im Herbst/Winter und rechnet mit sozialen Unruhen! Doch die Regierung kommt mit Trostpflaster und Almosen in Form von Einmalzahlungen. Je mehr Sanktionen, je mehr Waffenlieferungen, desto mehr reiben sich Gas- und Ölkonzerne von Russland über Saudi-Arabien, Norwegen, Großbritannien bis hin zur USA und die vor allem westlichen Waffenkonzerne, die „Frieden durch noch mehr Waffen für die Ukraine“ heucheln, die Hände. Die Menschen in der Ukraine sterben und wir bezahlen für die USA/NATO/EU-Aufrüstung mit den Preissteigerungen. Der „freie Markt“ wird es nicht richten – im Gegenteil! Daher: Schluss mit dem völkerrechtswidrigen Krieg, Waffenstilstand sofort, Sanktions- und Preisstopp und Preisregulierung. Ende der Gewinn-Preis-Spirale durch Verwendung der Profite und Extraprofite der Konzerne für die Bevölkerung und Orientierung der Produktion und Dienstleistungen an den Bedürfnissen der Bevölkerung und nicht an den Profitinteressen der Konzerne und Aktionäre. Teuerung_HP.pdf (atomgegner.at)

4)
Krieg in der Ukraine I
Wir verurteilen entschieden den Krieg Russlands gegen die Ukraine. Der Krieg ist sofort zu stoppen, er verursacht unsägliches Leid, Verletzte, Tote, Zerstörung. Beide Seiten müssen unverzüglich einen Waffenstillstand verhandeln! Hintergrundinfo zum Krieg in der Ukraine und der Notwendigkeit die  Neutralität zu verteidigen, unter „Schluss mit dem Krieg in der Ukraine“: www.atomgegner.at5)
Krieg in der Ukraine II: Vorgeschichte – von langer Hand geplant
Die Pläne, die Ukraine als Aufmarschgebiet der USA gegen Russland zu verwenden, gibt es schon über 30 Jahre. Das zeigt ein schon im April 2019 vom US-Think-Tank „RAND-corporation“ herausgegebene Studie eines Strategieplans für die USA gegen Russland in Europa.  Von-langer-Hand-geplant_HP.pdf (atomgegner.at)

6)
Neutralität Österreichs – wichtiger denn je!
Der Ukraine-Krieg wird dazu missbraucht, dass auch bei uns laut über Teilnahme Österreichs an noch mehr EU-Aufrüstung und/oder EU-Armee oder über einen NATO-Beitritt „diskutiert“ wird oder dass Bundeskanzler Nehammer beim NATO-Gipfel in Madrid weilt. Das ist mit der Neutralität Österreichs nicht vereinbar! Zudem: 90% der Bevölkerung sind für die Beibehaltung der immerwährenden Neutralität Österreichs. Mehr über die Hintergründe der Kriegstreiber in Ost und West und die Wichtigkeit der Neutralität gerade in Kriegszeiten siehe auf: Neutralität-wichtiger-denn-je.pdf (atomgegner.at)7)
Unterschriften-Sammlung
NEIN zum KRIEG! JA zur NEUTRALITÄT! Gegen die Kriegstreiber in Ost und West! PREISE RUNTER – Keine Abwälzung der Krisen- und Kriegslasten auf die Bevölkerung! MEHR SOZIALSTAAT und KLIMASCHUTZ statt Aufrüstung und Krieg!
U-LISTE_Neutralitaet_ggae_HP_8-7-22.pdf (atomgegner.at)

8)
Schluss mit dem Verrat der Neutralität Österreichs. 
Kurzer Videobeitrag zur Bedeutung und Wichtigkeit der Neutralität gerade in Zeiten von Kriegen: atomgegner.at/wp-content/uploads/2019/11/Leisch-Wilfried-Gew.-gg-Atomenergie-und-Krieg-26.10.2019-YouTube-360p-1.mp4

„Gewerkschafter*innen gegen Atomenergie und Krieg“
Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k