LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC | SeBÖ

[Aufbruch] Aufbruch-Info: Ökosoziale Konferenz, Sommercamp u.a.

Bloged in Allgemein,Systemalternativen by friedi Freitag Juni 12, 2020

Aufbruch Info, 11. Juni 2020

  • 26.6.-28.6.: Online-Konferenz Klimagerechtigkeit
  • 10.7.-17.7.: Antikapitalistisches Sommerlager
  • Buchvorstellung: Warum wir eine ökosoziale Alternative brauchen.

Internationale ökosozialistische Online-Konferenz für Klimagerechtigkeit

Weniger produzieren, gerecht teilen, gemeinsam entscheiden
Freitagabend, 26. Juni bis Sonntag, 28. Juni 2020

Aufbruch für eine ökosozialistische Alternative beteiligt sich aktiv an der internationalen ökosozialistischen Konferenz vom 26. bis 28. Juni. Urprünglich hätte sie in Basel stattfinden sollen, nun werden wir sie in digitaler Form über die Plattform Zoom durchführen. An der Konferenz beteiligen sich Referent*innen aus vielen Ländern Europas, Nordamerikas,  Südamerikas und Nordafrikas.

Die Corona-Pandemie, die Wirtschaftskrise und die Zerstörung unserer Ökosysteme hängen zusammen und sind Folgen unseres kapitalistischen Wirtschaftssystems! Ohne Widerstand von unten und glaubwürdige Alternativen wird eine autoritäre und neoliberale Antwort auf diese Krise unausweichlich.Wir wollen internationale Forderungen nach einer industriellen Konversion und einem radikalen Systemwandel entwickeln.

In dieser Situation ist es zentral, dass sich Aktivist*innen aus der ganzen Welt austauschen und strategische Initiativen diskutieren: An der ökosozialistischen Konferenz für Klimagerechtigkeit werden wir besprechen, wie Kämpfe gegen die verschiedenen Krisen zu einer ökosozialistischen Alternativen führen könnten – zu einer Welt, in der die Leben und Bedürfnisse der Mehrheit statt die ökonomischen Interessen einer Minderheit im Zentrum stehen.

Die ökosozialistische Konferenz findet online vom 26.-28. Juni statt.

Das ganze Programm und weitere Infos findet ihr auf unserer Homepage: http://eco-soc.net
und auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1252493448471989/

 

Antikapitalistisches Sommerlager am Attersee

Vom 10. Juli bis 17. Juli 2020 führen wir zusammen mit der RSO am Attersee ein antikapitalistisches Sommercamp durch.

Da haben wir endlich die Gelegenheit entspannt über die Wirtschaftskrise, ökosozialistische Perspektiven, über antirassistischen Widerstand, über feministische Frauenstreikbewegungen und über neue Arbeitskämpfe gegen die Abwälzung der Krise auf Beschäftigten zu diskutieren. Wir genießen die freie Zeit am See und in den Bergen.

Interessierte schreiben uns gerne an: kontakt@aufbruch-salzburg.org

Hier gibt es nähere Informationen:
https://camp2020.sozialismus.net/
https://www.facebook.com/events/522596971780743/

 

Buchvorstellung: Revolution für das Klima. Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen

Seit dem 7. Mai ist das Buch Revolution für das Klima. Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen von Christian Zeller im Buchhandel erhältlich.

Die Klimakatastrophe findet statt. Die Wirtschaftskrise vermindert die Treibhausgasemissionen, aber nur ungenügend und nicht nachhaltig. Die Erderhitzung bleibt zentrale Herausforderung. Millionen von Menschen müssen ihre Heimat verlassen. Die Menschheit befindet sich in einem beängstigenden Rennen gegen die Zeit. Die Regierungen und die großen Konzerne weigern sich, wirksam gegen die Bedrohungen zu handeln. Profite und Wettbewerbsfähigkeit gehen vor. Umwelt-, Gesundheits- und Wirtschaftskrisen verdichten sich.

Christian Zeller macht deutlich, warum es eine Revolution für das Klima und das Leben der Menschen braucht und wie diese aussehen kann. Die Produktion, der Verkehr und das Finanzsystem sind grundlegend umzubauen. Die gesellschaftliche Infrastruktur – Gesundheit, Pflege, Sorge und Bildung – sind auszubauen. Hierfür braucht es eine gemeinsame und riesige gesellschaftliche Mobilisierung. Dieses Buch zeigt den Weg in Richtung einer Gesellschaft, die weniger und anders produziert, gerecht teilt und in der die Menschen gemeinsam entscheiden. Das ist eine ökosozialistische Gesellschaft.

Christian Zeller argumentiert, dass sich die durchschnittliche Erwärmung nur dann auf maximal 1,5° Celsius begrenzen lässt, wenn globale Massenbewegungen antikapitalistische und sozial-ökologische Strukturreformen durchsetzen, die in eine ökosozialistische Revolution münden.

Das Buch zeigt auf, welche sozial-ökologischen Strukturreformen hierzu erforderlich sind und was es braucht, um diese durchzusetzen. Eine wichtige Strategie auf diesem Weg ist die demokratische gesellschaftliche Aneignung wichtiger Sektoren der Wirtschaft. Das ist ein erforderlicher Schritt, um die Wirtschaft demokratisch zu planen.

Eine Leseprobe mit dem Inhaltsverzeichnis und dem ersten Kapitel findet sich hier:
https://www.oekom.de/buch/revolution-fuer-das-klima-9783962381882

Diese Facebook-Seite soll der Diskussion dienen:
https://www.facebook.com/Revolutionfuerdasklima

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k