LINKEstmk 

  YouTube | Labournet | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Aufruf: Besteht auf euren Bürgerrechten! Akzeptiert nicht den Rückfall in Metternichs Zeiten!

Bloged in Allgemein von friedi Dienstag April 24, 2018

Rauchverbot, Trinkverbot, Internetzensur, Meinungsverbot, Abzeichenverbot, Waffenverbot, Versammlungsverbot ….

… die herrschenden Eliten errichten wieder ein System wie wir es in Feudalzeiten hatten: Der einfache Bürger darf nichts! Nicht einmal seine Meinung äußern, wenn sie den offiziellen Vorschriften nicht entspricht ist!

Da drohen jetzt schon Gerichtsverfahren wegen Terrorismus (Fahnenschwingen am 1. Mai – siehe http://www.linkestmk.at/archive/11889) oder ähnlichen Gummiparagraphen. Wer nach Syrien fährt ist dann ISIS-Sympathisant, wer für Widerstand gegen den neoliberalen Wahnsinn Verständnis aufbringt, ist ein Mitglied einer Terrororganisation – wo sind das die freie Meinungsäußerung, wo die Bürgerrechte? Bürgerrechte waren ja einmal so etwas wie Freiheiten.

Gibt es verantwortungslose Freiheit nur mehr für internationale Konzerne?

Automobil-Konzerne betrügen mit Abgas- und Verbrauchswerten – na und? Wenn es wirklich hart her geht, dann muss halt der Steuerzahler einspringen und die US-Konsumenten entschädigen (weil die Betrüger direkt nur die Gewinne einstreifen, aber nicht dafür haften) und natürlich die Arbeitsplätze, die Arbeitsplätze ….

Zur Entschuldigung des betrügerischen Managements muss natürlich auch gesagt werden, dass diese Vorgänge nicht alleine dessen Schuld sind. Der Staat – auch der Deutsche oder der Österreichische – hätte die Verpflichtung die Angaben der Konzerne bei der Zulassung der Produkte zu prüfen – aber der Staat hat das eben an die Konzerne zurück-ausgelagert – den Bock zum Gärtner gemacht. Damit hat natürlich auch die Schadenshaftung des Bürgers eine Berechtigung. Wer so blöd ist, den Ziegenbock in den Gemüsegarten zu lassen, ist natürlich am Schaden selber schuld.

Ein schiefes Bild bleibt aber: Der Betrug wird in einer hierarchischen Struktur gestartet und zur Schadensgutmachung wird das Kollektiv herangezogen.

Bankenkrise 2008 – Betrüger, Abzocker agieren ungehemmt – na und? Da kann man nichts machen – das ist eben die neue Ökonomie! Für den Schaden kommen die Bürger auf! Weil der Trick so gut funktioniert hat, hat die EU gleich die EZB zur völligen Willkür ermächtigt. Deren Geldpolitik wird uns in nächster Zeit mit einer Hyperinflation auf den Kopf fallen – mit ‚uns‘ sind natürlich nicht Draghi und Co oder sonstige besseren Menschen gemeint, sondern die normale Bevölkerung.

Die tüchtigen KMUs haben auch so ihren Trick darauf: Großprojekte mit hohen Finanzvolumina und dann Konkurs mit Entschädigungsraten von ev. 20 % oder so. Streng nach dem Motto: 80 Mille für mich 20 für dich der Rest ist Geschichte – tüchtige Leistungsträger eben…

Nun werden auch bei uns die Sozialdienste privatisiert, Zugangshürden zu Schulen und Universitäten aufgebaut – die nächste Abzockerwelle wird vorbereitet – wenn möglich: im Verfassungsrang!

Haben wir aus den Weltkriegen wirklich nichts gelernt? Hat uns in Österreich die Schüsselregierung nicht gezeigt, was sie uns kostet? Sehen wir die EU-Politik nicht die steigende Arbeitslosigkeit und sinkende Löhne bringt?

Sind wir dagegen wirklich schon komplett ohnmächtig?

Noch ist es nicht so weit! Noch dürfen wir manche Rechte ausüben!

Natürlich haben manche Verbote einen Sinn – aber schön langsam wird klar, dass der systematische Betrug, die Abzocke, nicht verboten wird aber jegliche Betätigung dagegen schon.

TTIP, CETA und Co. – die werden durchgewunken!

Bereicherung in Verfassungsrang! Wiederaufrüstung und Kriegshetze – das ja!

Aber freie Meinungsäußerung auf Internet – das nein! Das könnte ja die Propagandamaschine zumindest ein klein bisschen gefährden.

Graz, 24.4.2018, W.Friedhuber

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k