LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

[AIK] Österreichweite Konferenz des Personenkomitees EuroExit gegen Sozialabbau

Bloged in Allgemein,Krise by friedi Sonntag Oktober 18, 2015

1) Österreichweite Konferenz des Personenkomitees EuroExit gegen Sozialabbau
Samstag, 31. Oktober 2015, ab 13 Uhr, Graz

2) Für ein Ende der israelischen Besatzung!
Demonstration – 24.10.2015 – 11.00 Uhr – Düsseldorf HBF
1) Österreichweite Konferenz des Personenkomitees EuroExit gegen Sozialabbau

Samstag, 31. Oktober 2015 – 13:00
LAGERGASSE 98A • 8020 GRAZ

Internationalen Gäste: Nikos Galanis (Volkseinheit, Griechenland), Inge Höger (Bundestagsabgeordnete Die Linke, Deutschland)

„Die Krönung des europäischen Einheitswerks“ sollte der Euro werden. Das  Pathos der Eliten wurde zu einer Wirklichkeit, die sich die Bevölkerung  anders vorgestellt hat. Aber die Bevölkerung zögert, aus ganz unterschiedlichen Gründen in den verschiedenen Gesellschaften. Sie fürchtet, dass ein Austritt aus der monetären Zwangsjacke die Lebensumstände noch verschlimmern könnte. Es ist Zeit, aus dieser Sackgasse heraus zu kommen. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Das Personenkomitee EUROEXIT orientiert klar und eindeutig auf den Austritt aus der Eurozone. Die Währungsunion ist die Konstruktion, die die schmutzigen Ziele der Eliten durchsetzen soll. Der Neoliberalismus und die Gesellschaftsspaltung ist das Programm der EU. Der Euro soll die Entwicklung unumkehrbar machen. Es geht um einen Ausbruch aus der neoliberalen Bevormundung und der Wiedergewinnung von Souveränität. Nur ist sozialer und
demokratischer Fortschritt wieder möglich.

Das Personenkomitee EUROEXIT richtet sich an alle, die die Politik des
Zwangs und der sozialen Zerstörung ablehnen. Der erste Schritt ist eine
Vernetzung.

PROGRAMM

13.00 – 15.00 Uhr: Bruchlinien durch Europa – Der Euro und die strukturelle
Krise der EU. (Albert Reiterer, Universitätsdozent i.R. Soziologie,
Personenkomitee EuroExit)

15.30. – 17.30 Uhr: Runder Tisch der Opposition – Österreichische Ansätze
für eine demokratische und soziale Alternative jenseits des Euro-Regimes
u.a. mit Werner Murgg (KPÖ Steiermark), Boris Lechthaler (Solidarwerkstatt),
David Stockinger (Sozialdemokrat/innen gegen ein Berufsheer) und lokalen
sozialen Initiativen.

Ab 18.00 Uhr: Podiumsdiskussion: Unterordnung oder Bruch: Griechenland und
die Polarisierung Europas – mit Nikos Galanis (Volkseinheit Griechenland)
und Inge Höger (Bundestagsabgeordnete Die Linke Deutschland) und anderen.

Für nähere Informationen: Gernot Bodner, personenkomitee@euroexit.org

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

2) Für ein Ende der israelischen Besatzung!
Demonstration – 24.10.2015 – 11.00 Uhr – Düsseldorf HBF

Aufruf: Besatzung ist Terror

Wenn die Schreie des kleinen Ali Dawabsheh nicht gehört werden, als er
in seinem Bett schlief und durch das Feuer jüdischer Siedler lebendig
samt seiner Familie verbrannte; Wenn der 13-jährige Ahmad von
israelischen Polizisten erschossen wird und vor laufender Kamera
verblutet; Wenn die Mutter zusehen muss, wie ihre 15-järige Tochter
„Marah“ grundlos auf dem Schulweg vom israelischen Sicherheitsdienst
angeschossen wird, dann darf man nicht länger schweigen.

Wenn das Leben jedes einzelnen unter Besatzung lebenden Menschen bedroht
wird, dann ist die Besatzung die höchste Form des Terrors. Das einzige,
was die heutige palästinensische Jugend von Israel kennt, ist die
Besatzungsarmee und ihre bewaffneten fanatischen Siedler, die das Land
rauben und den Palästinensern das Leben mit jedem Mittel unerträglich
machen wollen. Die ununterbrochene Diskriminierung dieser Palästinenser
und die immer brutaler werdende Besatzungsarmee dürfen und können nicht
mehr hingenommen werden.

Täglich werden Palästinenser getötet, verwundet, festgenommen und ohne
Anklage und Gerichtsverfahren in Gefängnisse gesperrt (sog.
Administrativhaft). Die Menschen in Gaza leben durch die Blockade im
größten Gefängnis der Welt.
Diese Besatzung ist das einzige Apartheidsystem der Gegenwart.
Dies ist kein religiöser Konflikt, und auch keiner zwischen zwei gleich
mächtigen Fronten, sondern zwischen einer übermächtigen Besatzung und
einem besetzten Volk.

– Ende der israelischen Besatzung
– Freiheit für Palästina
– Stopp der Siedlungen
– Schluss mit der Administrativhaft

Die Palästinensischen Gemeinden Koblenz, Paderborn, Münster, Neuss

http://netzwerk-gegen-rechts.org/2015/10/17/fuer-ein-ende-der-israelischen-besatzung-demonstration-24-10-2015-11-00-uhr-duesseldorf-hbf/

https://www.facebook.com/events/1205435736139363/

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k