LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Warum erhöht Europa sein Rüstungsbudget?

Bloged in Allgemein,Krise by friedi Dienstag Juli 26, 2022

Aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts wird das Rüstungsbudget etwa Deutschlands massiv nun massiv erhöht – angeblich als Reaktion auf den Ukraine-Konflikt. Die aktuellen Zahlen zeigen aber, dass die NATO aktuell bis auf den Personalstand Russland bei weiten überlegen ist (siehe Statista).

Ausschnitt aus den Daten (Personal):

Merkmal NATO Russland
Militärisches Personal insgesamt 5.405.700 1.350.000
aktive Soldaten 3.366.000 850.000
Reserve 1.301.000 250.000
Paramilitärische Einheiten 738.700 250.000
Luftstreitkräfte
Luftwaffe insgesamt 20.723 4.173
Jagdflugzeuge/ Abfangjäger 3.527 772
Flugzeuge für Bodenangriffe 1.048 739
Transportflugzeuge 1.543 445
Spezialflugzeuge (z.B. Aufklärung) 1.014 132
Tankflugzeuge 678 20
Hubschrauber insgesamt 8.485 1.543

Ähnlich sieht es bei den Seestreitkräften aus:

Merkmal NATO Russland
Militärschiffe insgesamt 2.049 605
Zerstörer 112 15
Fregatten 135 11
Korvetten 56 86
Flugzeugträger 17 1

Lediglich bei den Nuklearwaffen verfügt Russland mit 6.255 mehr als die NATO mit 6.065.

Angesichts dieser Zahlen wird die Forderung der Erhöhung der Rüstungsbudgets in der EU fraglich. Lediglich wenn die EU (NATO) einen Angriff auf Russland planen, scheint eine Aufrüstung in Europa notwendig, um die notwendige Überlegenheit von 3:1 herzustellen.

Werden die aktuellen Militärausgaben verglichen, so ist die USA unangefochten an der Spitze – aber auch die europäischen Länder (Deutschland und Frankreich) übertreffen aktuell die Rüstungsausgaben der Russischen Föderation:

Rüstungsausgaben

Militärausgaben 2016 (entnommen: FAZ)

Bei dieser Zahlenlage wäre es wirklich fraglich, was die „gute Nachricht“, dass die EU die Mililtärausgaben erhöht, bedeutet (siehe Lost in Europe, 22.7.2022 )

Die Gelder, die Brüssel nun in die Erhöhung der Rüstungskosten steckt, wären eigentlich für andere Zwecke (Sozialsystem, Energiewende usw.) dringend nötig – und wären ja auch eigentlich für zivile Zweche vorgesehen gewesen.

Eigentlich sind die EU-Mittel für zivile Forschung reserviert. Doch schon unter Ex-Kommissionschef Juncker hat man begonnen, das Geld in die Rüstung zu stecken, getarnt als Industriepolitik… ( Lost in Europe, 22.7.2022 )

Da die NATO – und vor allem die USA – rüstungstechnich ohnedies der Russischen Föderation weit überlegen ist, wäre ein russischer Angrifff auf die NATO vermutlich mit den vorhandenen Mitteln leicht abwendbar. Dass nun so massiv aufgerüstet werden soll, weist aber eher auf einen geplanten Angriff der NATO auf Russland hin, als auf eine befürchteten Angriff Russlands auf einen NATO-Staat.

Auf alle Fälle scheint sich aber der Friedensnobelpreisträger EU endgültig von einer friedlichen Welt zu verabschieden. Aber nicht nur der Friede wird über Bord geworfen auch Kohlekraftwerke werden wieder in Betrieb genommen, Atomkraftwerke als grün eingestuft – also in Punkte Wertehaltungen eine 180 Grad-Wendung (mit den GRÜNEN) vollzogen. Es sieht eher so aus, als laufen massive Kriegsvorbereitungen.

Ich kann nur hoffen, mich zu täuschen.

Graz, 26.7.22, W.Friedhuber

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k