LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

WELTSOZIALFORUM IN SALVADOR DE BAHIA: LULAS -GEFÄHRDETE-KANDIDATUR; ERMORDUNG MARIELLES (3.Bericht)

Bloged in Allgemein by friedi Samstag März 17, 2018
Der Donnerstag und Freitag waren vor allem durch 2 Ereignisse geprägt: Lulas Präsenz  in Salvador de Bahia und die Ermordung der bekannten linken Aktivstin Marielle Franco in  Rio de Janeiro.

Lula trat in einem Stadion außerhalb des Stadtzentrums auf. Er zeigte sich rhetorisch in bester Form, riß das Publikum einige Male zu Begeisterungsstürmen hin. Bis heute ist in keiner Weise geklärt, ob er überhaupt zu den Wahlen antreten darf, radikale bürgerliche Scharfmacher würden ihn am liebsten schon heute ins Gefängnis stecken…
Sein Diskurs konzentrierte  auf die Erfolge unter den PT-geführten Regierungen und die positiven Veränderungen in Lateinamerika seit der Gründung des WSF um die Jahrtausendwende. Ausgespart blieb eine selbstkritische Bilanz der Politik der Kooperation mit dem nationalen und internationalen Kapital, ebenso fehlten Akzente in Richtung künftiger breiter Mobilisierung von unten.
In Rio wurde die -im ganzen Land bekannte-  38jährige schwarze Feministin und und Stadträtin der Linkspartei PSol ermordet. Wohnend in der Favela Mare, hatte sie insbesonders auf die kriminellen Machenschaften der policia militar aufmerksam gemacht. Ihre Ermordung wurde an vielen  Orten sofort mit Protestaktionen beantwortet. In Rio versammelten sich mehrere Tausend vor dem Rathaus, auf dem WSF formierte sich ein spontaner Protestzug, die Assamblea der Frauen im Stadtzentrum von Salvador stand gänzlich im Zeichen von ihr: „Marielle presente!“
Weiter Berichte folgen.

Hermann Dworczak (Austrian Social Forum/ASF, Prague Spring 2; 0043 / 676  / 972 31 10 )

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k