LINKEstmk 

  YouTube | Labournet | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Zynismus in Reinkultur

Bloged in Allgemein von friedi Donnerstag Juni 28, 2012

Wenn Lügner ihre eigenen Lügen glauben

Was passiert da?

Wir haben eine angeblich demokratische Regierung, die praktisch einen verdeckten Staatsstreich durchführt!

Ohne mit der Wimper zu zucken werden Souveränitätsrechte abgetreten, werden Verpflichtungen eingegangen für die diese Regierung nie legitimiert war. Als Begründungen werden Halbwahrheiten und Desinformation geliefert. Eigentlich müsste uns unser Bundesheer vor solchen Potentatinnen und Potentaten schützen, die die Verfassung beugen und uns unserer demokratischen Mitbestimmung berauben. Die Bevökerung braucht nach Meinung dieser Regierung nicht mehr befragt zu werden, weil man sie ja schon vor ein paar Jahren getäuscht hat und inzwischen die Täuschung zu gelebtem Recht wurde …

Nun die Wirtschaft:

Aufgrund von Arbeitsmangel gründen immer mehr Unternehmer Leih- und Vermittlungsfirmen, weil die Arbeitssuchenden immer mehr werden und die wenigen Stelllen zuviele Interessentinnen und Interessenten haben. Für die Ausschreibende Firma wird daher die Vorselektion an die Vermittlungsfirmen ausgelagert. Diese inserieren nun die Jobs nochmals und schaffen es, den Anschein zu erwecken es gäbe plötzlich 100 Arbeitsstellen, blos weil eine Stelle von 10 Vermittlungsunternehmen in 10 Medien (Zeitung und Internet) ausgeschrieben wird.

Und was machen die Zyniker von der Wirtschaftskammer und die Politikerkaste – die eigentlich dieses wirklich hundsgemeine Spiel gestartet haben?

Nun die, etwa Leitl u. Co. importieren nun zusätzlich Spanier, Portugiesen, usw. um die Jobs zu besetzen, die es gar nicht gibt! Natürlich werden Umschulungskosten – etwa Sprachschulungen – notwendig. Die darf wieder die Gemeischaft bezahlen. Die importierten Menschen brauche Wohnungen usw. Dadurch steigen die Wohnungspreise. Da die Jobs nicht wirklich vorhanden sind, werden dann Unterstützungen an die Importware „Mensch“ notwendig.

Das sind eigentlich Handlungen, die härtere Maßnahmen gegen solche „Verantwortliche“ nach sich ziehen müssten: Zuerst siedeln diese „Herren und Damen“ die Industrie in die Billiglohnländer ab und dann werden für die wenigen verbliebenen Arbeitsplätez Ausländer importiert!

Das alle passiert mit voller Absicht – nur um sich wichtig zu machen und sich zu bereichern, um die Löhne zu drücken, um die Realitätenpreise und Mieten zu erhöhen!

Anderseits: Es wird nun das gemacht, was im Scherz früher gefordert wurde. Wenn das Volk die Regierung nicht will, dann sucht sich die Regierung (und ihre Auftraggeber) eben ein neues Volk. Dabei verdienen „die“ sogar noch prächtig an unserer Verelendung!

Es bleibt dabei nur eine Frage offen: Was wird aus uns?

28.6.2012, Graz, W.Friedhuber

Kommentare	»
Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k