LINKEstmk 

  home | YouTube | Labournet | Steiermark gemeinsam | Aufbruch | ATTAC
Too Cool for Internet Explorer

GRAZ: 2OOO DEMONSTRIERTEN GEGEN „SPARPAKETE IN LAND UND BUND“

Bloged in Allgemein by friedi Samstag März 24, 2012
Protest gegen Sozialabbau in Land und Bund
Demo P-25 vom 23.3.2012 (Photo: W.Friedhuber)

Die Plattform 25, die bereits im Vorjahr die Proteste gegen den Sozialabbau ( Minus 25 Prozent!) in der Steiermark organisierte, rief für Freitag den 23.März in Graz zu einer Demonstration gegen „Sparpakete in Land und Bund“ auf. 2000 Personen zogen lautstark durch die Grazer Innenstadt und zeigten, daß sie nicht gewillt sind Sozialkürzungen widerstandslos zur Kenntnis zu nehmen.Das besondere Verdienst der Plattform 25 besteht darin, dem Protest eine BUNDESPOLITISCHE Dimension gegeben zu haben. Und so sah man/frau außer steirischen Initiativen und Organisationen auch Kräfte aus anderen Bundesländern.

Aus der Steiermark kamen lokale Initiativen wie „Rettet die Mur“, „Für den Weiterbestand der Hauptschule Breitenau“, die Inititive gegen den Bau einer Schnellstraße- ein Projekt daß satte 500 Millionen Euros verschlingen würde, die „Friedensplattform“; von den politischen Kräften KPÖ, Grüne und „Linke Steiermark“. Letztere marschierte hinter dem Transparent: „Kapitalismus am Ende- Soziale Gerchtigkeit JETZT!“ .

Aus anderen Bundesländern (Kärnten, Oberösterreich, Wien) nahmen u.a. teil: AktivistInnen des Austrian Social Forum, linke GewerkschafterInnen, Mitglieder der SLP und AIK.

2000 TeilnehmerInnen an Protesten gegen die Sparpakete sind ein gutes Zeichen. Sie zeigen aber auch wie stark die neoliberale „Sparideologie“ sich in den Köpfen vieler Menschen verfangen hat und wieviel politische Arbeit uns noch bevorsteht.

PROTESTE GEHEN WEITER

Die Grazer Demo bot daher auch die Möglichkeit sich über weitere Aktivitäten Gedanken zu machen. 2-gesamtösterreichische- Termine stehen dabei in nächster Zeit im Vordergrund. Dienstag den 27. März berät der Bundesvorstand des ÖGB über das Sparpaket der Regierung. Vor dem ÖGB-Gebäude gibt es daher ab 7,45 Uhr eine Kundgebung, wo der ÖGB aufgefordert wird, sich klar gegen das Sparpaket auszusprechen und ParlamentarierInnen, die dem ÖGB angehören, gegen das Sparpaket stimmen sollen.

Am Tag des Parlamentsbeschlusses, Mittwoch den 28. März, wird es vor dem Parlament eine – politich breite – Protestkundgebung geben.

Wien, 24.3.2012, Hermann Dworczak ( Aktivist im Austrian Social Form/ASF; 0676 / 972 31 10 )

Siehe auch: Kleine Zeitung, ORF

Homepage Plattform-25

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k