LINKEstmk 

  YouTube | Labournet | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Gewerkschafts- Demonstration am 13. Mai – Wir verzichten NICHT!

Bloged in Allgemein von admin Sonntag Mai 10, 2009

13. Mai 2009, 15:30 Uhr Treffpunkt Wien, Schwarzenbergplatz; 17:00 Uhr Abschlusskundgebung vor WKÖ (Wiedner Hptstr. 63, 1045 Wien)
Nähere Details aktuell auf http://www.gpa-djp.at

Liebe Kolleginnen!
Liebe Kollegen!

Mit diesem speziellen Newsletter laden wir Sie ein, an einer zentralen Demonstration der österreichischen Gewerkschaften am 13. Mai in Wien teilzunehmen.

Der Anlass: Kollektivvertragsverhandlungen mehrerer Bereiche, darunter Elektroindustrie, chemische Industrie, Papierindustrie und Textilindustrie, stocken. Arbeitgeberverbände wollen nicht einmal die Inflation des Vorjahres abgelten. Positive Ergebnisse sind nicht in Sicht. Die ArbeitnehmerInnen sollen, nach Kurzarbeit, vielen Kündigungen und Unsicherheiten jetzt auch noch den ganzen Preis der Krise zahlen. Aber wir verzichten nicht auf faire Gehaltserhöhungen!

Unsere Argumente:
„Die ausgezeichneten wirtschaftlichen Erfolge der Unternehmen der letzten Jahre sind gemeinsam mit qualifizierten und engagierten ArbeitnehmerInnen erwirtschaftet worden. Dafür verdienen sich die Beschäftigten eine faire Lohn- und Gehaltserhöhungen.“(Rainer Wimmer, geschäftsführender Bundesvorsitzender der GMTN)
„Den Weg aus der Krise erreichen wir nur gemeinsam und nicht durch Lohn- und Gehaltsdumping und dem Schüren von Angst, sondern mit Perspektiven für die Beschäftigten, die ihnen Einkommens- und Arbeitsplatzsicherheit bieten. Die Eigentümer müssen gerade jetzt ihre Verantwortungen wahrnehmen“ ( Karl Proyer, stellvertretender Bundesgeschäftsführer der GPA-djp)“Die ArbeitnehmerInnen können sich nicht aussuchen, ob sie gestiegene Abgabenlasten und Teuerungen bezahlen wollen oder nicht.“  (Alfred Artmäuer, geschäftsf. Vorsitzender der GdC)“Wenn die Kaufkraft sinkt, droht eine weitere wirtschaftliche Spirale nach unten, die der gesamten Volkswirtschaft Schaden zufügen wird.“ (Johann Holper, Bundesvorsitzender der GBH)

Daher verzichten wir nicht!
Ein Zeichen setzen und teilnehmen:
Es geht jetzt nicht nur um die Bereiche, die gerade in schwierigen Kollektivvertragsverhandlungen stehen.
Es geht um das sozialpartnerschaftliche Prinzip fairer Kollektivvertragsabschlüsse, die sowohl die Perspektiven für die arbeitenden Menschen als auch die betrieblichen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen berücksichtigen.
Das ist wichtig auch für die nächsten Gehaltsrunden im Herbst, hat Signalwirkung auch für Ihre Verhandlungsposition, wenn Sie freiberuflich tätig sind, und bewahrt ein konstruktives Klima für andere sozialpolitische Maßnahmen gegen die Krise.

Wir verzichten nicht auf faire Einkommenserhöhungen!
Wir demonstrieren für unsere Kollektivverträge!

Mit herzlichen Grüßen
Mag.a Claudia Kral-Bast, Geschäftsbereichsleiterin Interessenvertretung

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k