LINKEstmk 

  LinkeStmk | YouTube | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Spendenaufruf für eine Klage gegen mittelalterliche Kleidungsvorschriften in Österreich

Bloged in Geld,Protest von friedi Mittwoch Januar 15, 2020

Die Muslime in Österreich versuchen sich gegen die rückschrittliche und diskriminierende Gesetzgebung konservativer Kreise zu wehren.

Bitte unterstützt die islamischen Menschen in ihren Rechten und schließt euch der Spendenaktion der IGGÖ an: Spendenaktion

Die IGGÖ benötigt die Gelder um eine Klage gegen das Kopftuchverbot durchfechten zu könne.

Die LinkeStmk ist kein Spendeneintreiber-Blog – daher werden hier im Allgemeinen Spenden- und Zahlungsaufforderungen aus den Betirägen entfernt.

Nun aber, da eine rückschrittliche Regentschaft die Staatsmacht nutzt um Menschen, denen das Wohn- und Bleiberecht in Östereich gewährt wurde,  in ihren bürgerlichen Rechten zu beschneiden, soll eine Ausnahme gemacht werden.

Bitte unterstützt die IGGÖ – völlig unabhängi von allen politischen und religiösen Ansichten in ihrem Bestreben, gegen diese Diskriminierung vorzugehen. Eine Regierung, die nicht von sich aus erkennt, dass die Zeit der Bekleidungsvorschriften in unserem Land schon vor ca. 150 Jahren beendet wurde und leider über ungeheure Finanzmitteln für Prozesse verfügt, will hier mit dieser Macht über Menschen aus populistischen Gründen d’rüberfahren.

Zuvor hat der Staat schon die finanzielle Unterstützun dieser Menschen über ihre ausländischen Glaubensgemeinschaft verboten – ein Vorgang den es in der modernen Welt unter dem Stichwort „Kapitalfreiheit“ sonst kaum gibt. Nun müssen sich diese Menschen und ihre österreichische Glaubensvertretung selbst gegen den Leviathan „Kurz“ schützen. Das kostet Geld.

Geld um zu ihren Recht zu kommen. Eigentlch müsste der Verfassungschutz oder die Menschenrechtsgremien von sich aus gegen so einen Gesetzgeber aktiv werden. Tu’n sie aber leider nicht.

Ich freue mich, dass die IGGÖ versucht für die von ihnen vertretenen Menschen das Recht auf Religionsfreiheit und Freiheit der Kleidung mit juristischen Mitteln einzufordern.

Selbst wenn die Kleidung eine politische oder religiöse Richtung demonstrativ ausdrücken will, ist das Klagebegehren der IGGÖ im Recht –  oder wollen die Österreicher wirklich rote Nelken der SPÖ oder „Kurz-Button“ der türkisen oder die Hauben der Klosterschwestern usw. verbieten?

Gerade auch das demonstrative „Zur Schau stellen“ seiner Haltung ist ein Grundrecht in einer freien Welt!

Den österreichischen Regenten sei gesagt: Das Mittelalter ist vorbei! Wir leben in einer pluralen Welt mit liberalen Grundsätzen.

Graz, 15.1.2020. W.Friedhuber

 

Keine Kommentare	»

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k