LINKEstmk 

  YouTube | Labournet | Stmk gemeinsam | Grazer BI | Volksbegehren | ATTAC

Serbien modernisiert – mit chinesischen Rüstungsgütern

Bloged in Allgemein von friedi Sonntag Dezember 29, 2019

Serbien startet ein groß angelegtes Finanzierungsprogramm zur Modernisierung seiner Wirtschaft.  (siehe: https://orf.at/stories/3149026/). Die Modernisierung beginnt anscheinend mit einem chinesischen Rüstungsprogramm (siehe: https://www.ekapija.com/de/news/2255114/serbien-kauft-drohnen-aus-china-die-lasergesteuerte-projektile-tragen-und-artilleriefeuer-kontrollieren )

Das Medium „business insider“ schreibt:

  • Als erstes Land Europas hat Serbien Kampfdrohnen aus China gekauft.
  • Die US-Militär-Zeitschrift „The Stars and Stripes“ sieht darin „Chinas bedeutendsten Vorstoß auf einen Kontinent, auf dem sich Streitkräfte traditionell auf US-amerikanische und europäische Waffenhersteller verlassen.“

(siehe: https://www.businessinsider.de/politik/billige-china-kampfdrohnen-bedrohung-euopa-waffenhandel-2019-9/ )

Anzumerken wäre, dass die Rüstung mit Drohnen in Europa bisher nicht US-amerikanisch, sondern stark israelisch orientiert war (siehe: https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/schweizer-armee-kauft-drohnen-von-umstrittener-israelischer-firma-133949713 ; https://www.cicero.de/aussenpolitik/kampfdrohne-israel-deutschland-militaer-bundestag ). Die israelischen Kampfdrohnen sollen um mehr als 1 Mrd € von der BRD geleast werden, bis 2025 ein eigener europäischer Typ entwickelt wurde (siehe: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/aufruestung-der-bundeswehr-kampfdrohnen-kosten-mehr-als-eine-milliarde-euro/19930254.html ).

Schon zuvor hat Serbien seine Zusammenarbeit mit China intensiviert (siehe: https://www.spiegel.de/politik/ausland/serbien-warum-chinas-polizisten-in-belgrad-streife-gehen-a-1293088.html )

 

 

Kommentare	»
  1. zu den drohnen sei demütigst erwähnt, dass in wiener neustadt ein drohnenerzeuger agiert, der nicht nur für google maps erzeugnisse liefert. inwieweit das ganze mit der neutralität österreichs im einklang ist wird wohl bei der affnität unserer regierungen zur nato wohl nicht sehr relevant sein.
    da wären wir wieder bei serbien angelangt. nachdem seinerzeit die usa und die nato völkerrechtswidrig den kosovo bombardiert hatten, dabei die gesamte dortige bevölkerung nach mazedonien geflohen ist (damals republik der vr. jugoslawien) haben ja die usa nach ausschliesslicher rückkehr der albanischstämmigen bevölkerung in pristina ihren größten aussenposten, nämlich fort bondsteel errichtet. nach einer volksbefragung hat sich der kosovo von restjugoslawien abgespaltet (die medien sprechen in ihrer gewohnten präzision immer von serbien, diesbezügliche ähnlichkeiten darf es im falle der krim natürlich nicht geben, da wurde eine stationierung von nato und sonstigen truppen in sewastopol vom putin antizipierend verhindert, es sei erwähnt dass der pachtvertrag russlands mit der ukraine 2022 abgelaufen wäre). die abspaltung wird auch innerhalb der eu nicht von allen staaten anerkannt, nur wie die diskussionen um den nobelpreis vom handke zeigen sind nur serben böse leute. oric, izetbegovic, thaci oder gotovina sind alles die guten, weil es eine nähe zur eu und der nato gibt. also muss serbien weiter und langsam sterbien, wie gewohnt…………nur wen wundert es, dass dabei china eine militärische oder gar geopolitische marktlücke entdeckt, oder wiederentdeckt, man erinnere sich an eine nahbeziehung zu enver hodscha im seinerzeitigen albanien.

    wo bleiben sonstige aufreger ? aktuell scheint ja der herr erdogan das ehemalige osmanische reich aufleben zu lassen, denn welche objektiven gründe hätte er sonst in libyen aktiv zu werden. nur was die usa können oder frankreich und britannien, denen wir die kacke in syrien und aktuell in libyen verdanken, das können andere auch.

    Trackback von kurt strohmaier 2. Januar 2020 19:40

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k