LINKEstmk 

  home | YouTube | Labournet | Steiermark gemeinsam | Aufbruch | ATTAC
Too Cool for Internet Explorer

[Antiimperialistische Koordination] Demo: Solidarität mit Venezuela!/Veranstaltung: EU: Hände weg von Afrika – eine kritische Auseinandersetzung

Bloged in Allgemein,Diskussion,Protest by friedi Mittwoch Januar 30, 2019

1) Solidarität mit Venezuela! Demonstration 1. Februar
2) Bericht von der Kundgebung: Brotrevolte im Sudan
3) EU: Hände weg von Afrika – 31.1. Diskussion
4) Generalstreik in Tunesien

1) Solidarität mit Venezuela!

Treffpunkt: Wien Uni-Eck | U2-Schottentor anschließend: Demonstration
zur Botschaft der USA (Boltzmanngasse 16)
Demonstration 1. Februar 2019, 18 Uhr, Wien

Inspiriert durch die USA hat sich in Venezuela am 23. Jänner ein Vertreter der rechten bis faschistischen „Opposition“ selbst zum Präsidenten ernannt. Dies ging einher mit dem Versuch, den gewählten Präsidenten Nicolas Maduro durch einen Putsch aus dem Amt zu jagen. Die großen wirtschaftlichen Probleme Venezuelas, die nicht zuletzt auch durch den Wirtschaftskrieg, den die USA seit Jahren gegen dieses Land führen, verursacht wurden, sollten dazu ausgenützt werden, die fortschrittlichen Kräfte zu entmachten und eine Diktatur nach dem Geschmack der USA zu errichten. Bereits fünf Minuten nach der Selbsternennung des Putschisten haben ihn die USA zum legitimen Präsidenten Venezuelas erklärt und mit ihnen die meisten NATO- und EU-Staaten sowie die Rechtsregierungen Lateinamerikas.

In Venezuela versucht der Imperialismus gerade, ein Land zu erdrosseln, das sich seinen Befehlen widersetzt und einen anderen als den neoliberalen Weg eingeschlagen hat. Deshalb muss der Platz aller fortschrittlichen Menschen an der Seite des Volkes, der Regierung und des gewählten Präsidenten von Venezuela sein.

¡No pasaran! Sie werden nicht durchkommen!

Es rufen auf (wird laufend ergänzt): Partei der Arbeit, ALBA-Austria, Solidar-Werkstatt Österreich, SozialdemokratInnen und
GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik, KJÖ – Kommunistische Jugend Österreichs, Kommunistischer StudentInnenverband (KSV), Antiimperialistische Koordination (AIK)

2) Bericht von der Kundgebung: Brotrevolte im Sudan

Am 13. Jänner demonstrierten in Wien ca 100 Menschen, vorwiegend Sudanesen, in Solidarität mit der Volksrevolte gegen die Regierung Bashir. Im Vordergrund stand der Kampf gegen die Methoden der Diktatur und die Repression. Die Hauptforderung war der Rucktritt des Langzeitpräsidenten. „Dreißig Jahre sind genug!“
Ganzer Text:
http://www.antiimperialista.org/de/content/bericht-von-der-kundgebung-brotrevolte-im-sudan

3) EU: Hände weg von Afrika – eine kritische Auseinandersetzung

Donnerstag, 31. January 2019 – 19:00
WUK, Initiativenraum, Währingerstraße 59, 1090 Wien
Mehr Infos:
http://www.antiimperialista.org/de/content/eu-h%C3%A4nde-weg-von-afrika-eine-kritische-auseinandersetzung

Es diskutieren:

  •  Mayo Bob Ma Miotshim, P-DRDCA Plattform der Vereinigten
    Assoziationen der Diaspora der Demokratischen Republik Kongo in Österreich und Unterstützer des Kandidaten Martin Fayulu
  •  Simon Inou, österreichischer Journalist mit Wurzeln in Kamerun
  • Raouf Joyid, tunesischer Aktivist
  • Ishrafa Mustafa Hamid, Politikwissenschaftlerin, Sudanesische Initiative Österreich
  • Johanna Weichselbaumer, Solidarwerkstatt Österreich, engagiert gegen die EPA-Freihandelsabkommen
  • Nadja Nedir, Antifaschistische Aktion (AFA)

Moderation: Irina Vana, Antiimperialistische Koordination (AIK)

4) Generalstreik in Tunesien

Von Imad Garbaya, Wiener Neustadt

Tunesien, das Land in dem die arabischen Aufstände begannen und wo bis
jetzt die größten Erfolge auf dem Weg der politischen Demokratisierung
erreicht worden sind, kommt trotzdem nicht zur sozialen Ruhe….
Ganzer Text:
http://www.antiimperialista.org/de/content/generalstreik-tunesien

Antiimperialistische Koordination
aik@antiimperialista.org
www.antiimperialista.org/de

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k