LINKEstmk 

  home | YouTube | Labournet | Steiermark gemeinsam | Aufbruch | ATTAC
Too Cool for Internet Explorer

Nachtrag zur NÖ-Wahl: Auch hier wären die Weißwähler die Mehrheit!

Bloged in Allgemein by friedi Montag Februar 5, 2018

Auch in Niederösterreich wären die Nicht- und Ungültig-Wähler die größte Wählergruppe gewesen, wenn auch nur knapp. Die stimmenstärkste Partei, die ÖVP erhielt 32,52% der Stimmen; der Anteil der Nicht- und Ungültig- Wähler ist 34,48%. Die FPÖ hat einen Stimmenanteil von 9,67% und die GRÜNEN gerade einmal 4.21%.  Mit diesen Ergebnissen müssten sich eigentlich ALLE Parteien an der Nase nehmen und ihren Vertretungsanspruch zur Diskussion stellen. Vor allem die FPÖ, die Medial von Sieg zu Sieg propagiert wird, ist eigentlich die 10% – Partei geblieben, die sie immer war.

Darstellung der Stimmenverteilung NÖ-Wahl

Landtagswahl NÖ 2018 (Quelle der Daten: http://www.noe.gv.at/wahlen/L20181/Index.html )

Aus demokratiepolitischer Sicht ist es sehr bedenklich, dass die Parteien vergessen, dass sie immer weniger Menschen vertreten. Die Ausrede, das sei ein internationale Zeitgeistphänomen beschreibt eher die Ursache als die Wirkung: Wenn alle Vertretungen nur mehr Eliten vertreten, die einen Finanzeliten, die anderen Funktionärseliten und die dritten und vierten elitäre Träume, dann entsteht immer mehr Legitimationsverlust dieser Vertretungen als Vertretung der Menschen im Staat.

Die Zahlen im Detail:

Einwohner 1.665.753
Wahlberechtigte 100% 1.386.356
Abgegeben 92.2807
Gültig 90.8339
ÖVP 32,52% 45.0812
SPÖ 15,67% 21.7289
FPÖ 9,67% 13.4085
GRÜNE 4,21% 58.401
WFNOE 0,03% 367
NEOS 3,38% 46.801
CPÖ 0,04% 584
Unberücksichtigt 34,48% 47.8017

Ev. finden sich die „Unberücksichtigten“ ja doch einmal zusammen und vertreten sich sozusagen selbst – sie würden gemäß der Stimmenverteilung jede Wahl gewinnen ….

5.2.2018, W.Friedhuber

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k